Machbarkeitsstudie zur Verbesserung der Sicherheitseinrichtungen am Roppener Tunnel

Die Sicherheitsvorkehrungen in diversen Straßentunnels war seit den Unfällen unter anderem in der Schweiz und in Österreich immer wieder ein Diskussionsthema. Im Rahmen des Seminars "Risiko und Claimmanagement" wurde von Bauingenieurstudenten eine Machbarkeitsstudie zur Verbesserung der Sicherheitseinrichtungen im Roppener Tunnel erstellt.

Diese Studie beinhaltet die Erarbeitung und den Vergleich von drei möglichen baulichen Massnahmen, die das Sicherheitsniveau des Tunnels erheblich verbessern.

Aus diesen drei Varianten wurde mit Hilfe einer Nutzenanalyse ein Lösungsvorschlag ausgewählt.

Veranstalter: Institut für Baubetrieb, Bauwirtschaft und Baumanagement
Ort: Baufakultät Universität Innsbruck, 6020 Ibk, Technikerstr. 13 Hörsaal B 219 (Bauingenieurgebäude, 2. Stock)
Zeit: Donnerstag, 29. Juni 2000, 10.00 Uhr c.t.

Geplanter Ablauf der Pressepräsentation:

  • Einführende Worte durch o.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Eckart Schneider
  • Präsentation der Varianten durch einen Studentensprecher
  • Präsentation des Variantenvergleichs durch einen Studentensprecher

Gesamtdauer ca. 15 min

Parkmöglichkeit: Am Universitätsgelände Technikerstraße 13 wird für Teilnehmer der Pressekonferenz der Schranken geöffnet (bitte um Hinterlegung eines Hinweises auf die Pressekonferenz hinter der Windschutzscheibe).

Weitere Informationen:
Institut für Baubetrieb, Bauwirtschaft und Baumanagement
Tel. 507-6525, email: baubetrieb@uibk.ac.at