Neue Wege - Strukturreform der Geisteswissenschaftlichen Fakultät

Nach wie vor ist die Strukturreform an der geisteswissenschaftlichen Fakultät Ursache hitziger Diskussionen. Nicht immer werden diese auch seriös geführt und oft fehlen die umfassenden Informationen.

Aus diesem Grund lädt die Geisteswissenschaftliche Fakultät herzlich zu einem Pressegespräch um ihnen Informationen aus erster Hand zu geben, was sich verändern soll und wohin die Ideen gehen. Als Gesprächspartner stehen Ihnen der Fakultätsvorsitzende Prof. Dr Karlheinz Töchterle und Prof. Dr. Christoph Ulf (Mitglied der Strukturarbeitsgruppe) zur Verfügung.

Pressegespräch
Neue Wege - Strukturreform der Geisteswissenschaftlichen Fakultät

Zeit: Freitag, den 29. Oktober 1999 , um 9.30 Uhr
Ort: Senatssitzungssaal (Universitätshauptgebäude, 1.Stock)

Teilnehmer:
Prof. Dr. Karlheinz Töchterle, Vorsitzender des Fakultätskollegiums der Geiwi
Prof. Dr. Christoph Ulf, Mitarbeiter der Strukturarbeitsgruppe der Fakultät

Nach oben scrollen