ÖH-Wahl 99 - Studierende wählen ihre Vertretung

Vom 18. - 20. Mai 1999 sind in Innsbruck 25.355 Studierenden dazu aufgerufen, ihre Vetretung für die kommenden zwei Jahre zu wählen. Gewählt wird auf vier Ebenen:

Zentralausschuß: Bundesweites Studierendenparlament
Hauptausschuß: Studierendenparlament am Studienort
Fakultätsvertretung
Studienrichtungs- bzw. Institutsvertretung

Erstmals sind alle Informationen rund um die ÖH-Wahl in Innsbruck auf einer eigenen Homepage (http://www.uibk.ac.at/c101/direktion/oehwahl99.html) abrufbar.

Hauptauschuß
Aufgrund einiger Veränderungen bei den Maßzahlen, werden für den Hauptausschuß der Universität Innsbruck nurmehr 19 Mandate (bisher 21) vergeben. Um diese 19 Manadate bewerben sich sechs wahlwerbenden Gruppen:

  • Aktionsgemeinschaft: Uni lebt! (AG)

  • Plattform Unabhängiger Fachschaftslisten - Grüne und Alternatvie Studentinnen (PUFL-GRAS)

  • Verband Sozialistischer StudentInnen Innsbruck (VSStÖ)

  • Kommunistischer StudentInnenverband/Linke Liste (KSV/Linke Liste)

  • JUNGE EUROPÄISCHE STUDENTENINITIATVE (JES)

  • Liberales Studentinnen und Studenten Forum (LSF - die Liberalen)

  • RING FREIHEITLICHER STUDENTEN (RFS)



Wahlzeiten
Die Wahlzeiten für die drei Wahlttage wurden wie folgt festgelegt:

Dienstag, 18. Mai 1999 9 - 18 Uhr
Mittwoch, 19. Mai 1999 9 - 19.30 Uhr
Donnerstag, 20. Mai 1999 9 - 15 Uhr

Ergebnisse
Die Ergebnisse werden jeweils sofort nach der Auszählung und der Überprüfung durch die Hauptwahlkommission im Internet (http://www.uibk.ac.at/c101/direktion/oehwahl99.html) zur Verfügung gestellt. Mit ersten Ergebnissen ist am 20. Mai 1999 nicht vor 17 Uhr zu Rechnen.

Bisherige Verteilung
Das Ergebnis der letzten ÖH-Wahl im Mai 1997 sah folgendermaßen aus:

  • AG 3.785 Stimmen - 13 Mandate

  • PUFL-GRAS 1.161 Stimmen - 4 Mandate

  • LSF 579 Stimmen - 2 Mandate

  • JES 396 Stimmen - 1 Mandate

  • RFS 322 Stimmen - 1 Mandate

  • VSStÖ 271 Stimmen - 0 Mandate

  • Lili F. (Linke Liste Frauen) 271 Stimmen - 0 Mandate

  • KSV 145 Stimmen - 0 Mandate

Wahlberectigt waren 1997 28.293 Studierende, gültig gewählt haben 6.930. Dies ergab eine Wahlbeteiligung von 24,5%.

Besonderes
Alle relevanten Informationen rund um die ÖH-Wahl in Innsbruck sind über das Internet abrufbar. Die Zahl der Wahlberechtigten ist in diesem Jahr niedriger, weil nicht - wie bisher - alle Nicht-exmatrikulierten wahlberechtigt sind, sondern nur diejenigen, die sich aktiv im heurigen Studienjahr zurückgemeldet haben. Erstmals wird es auch eine fliegenden Wahlkommission geben, die kranke Studierende (soweit sie im Universitätskrankenhaus liegen und dies wünschen) aufsuchen wird.