ÖH-Wahl 99 - Die Stunde Null

Neben den verschiedenen allgemeinen Wahlgängen stehen heuer auch wieder die ÖH-Wahlen auf dem Programm. Daher sind die knapp 30.000 Studierenden der Universität Innsbruck vom 18.- 20. Mai 1999 aufgerufen, ihre Ver-tretung für die kommenden zwei Jahre zu wählen. Die Einrichfrist für die Wahlvorschläge und Kandidaten beginnt am 30. März um 0.00 Uhr. Da der Zeitpunkt der Einreichung über einen vorderen Platz auf dem Wahlzettel entscheiden kann, war es in den vergangenen Jahren häufig so, daß die Vertreter der wahlwerbenden Gruppen ein gemeinsames Stell-dich-ein am Postamt veranstaltetet haben.

Universitätsdirektor Dr. Fritz Luhan, Leiter der Innsbrucker Wahlkommission, hat sich deshalb etwas einfallen lassen: Warum am Postamt treffen, wenn das Gesetz vorsieht, daß die Wahlvorschläge auch direkt bei der Wahlkommission abgegeben werden können?

Daher wird er am 29. März ab 23.30 in seinem Büro sein und auf die Vertreter der einzelnen "Parteien und Gruppierungen" warten. Um dies nicht nur zu einem bürokratischen Akt werden zu lassen, ist mit einer "Mitternachtsjause" für das leibliche Wohl gesorgt.

Medienvertreter sind dazu hezlich eingeladen. Alle Informationen zur ÖH-Wahl finden Sie im Internet unter : http://www.uibk.ac.at/c101/direktion/oehwahl99.html

Weitere Informationen:
Büro des Universitätsdirektors
Tel.: 507-2011, 2012

Nach oben scrollen