"Tag der offenen Tür" an der Universität Innsbruck

Am 17. März 1999 öffnet die Universität Innsbruck wieder einmal ihre Pforten, um die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen über die Ausbildungsmöglichkeiten, Studienangebot und Berufschancen zu informieren. Im Zweijahres-Rhythmus Jahre lädt die Uni die angehenden Maturantinnen und Maturanten aus Tirol, Südtirol, Vorarlberg und Liechtenstein dafür zum "Tag der offenen Tür" ein.

Alternierend mit der Berufsinformationsmesse informiert die Uni alle zwei Jahre über ihr Bildungsangebot. Zahlreiche Vorträge, Führungen, Probevorlesungen und Beratungen sollten den Schülern die Wahl ihres weiteren Bildungsweges erleichtern. Neben den Studienrichtungen und der Österreichischen Hochschülerschaft werden seitens der Universität Innsbruck auch die Auslandsabteilung, die Südtirolberatung, die Studienabteilung, der Behindertenbeauftragte, die Bibliotheken und die Psychologische Studentenberatung über die Möglichkeiten nach der Matura informieren.

Darüber hinaus ist es gelungen zahlreiche weitere Bildungseinrichtungen, wie das AZW (Ausbildungszentrum West), Wifi, Euro-biz (AMS), Info-eck (Juff),Pädagogische Akademie, Berufspädagogische Akademie, Kaufmännisches Kolleg und Tourismuskolleg, Mozarteum sowie das Bundesheer in diese Aktion der Uni mit einzubeziehen. Der "Tag der offenen Tür" beginnt gegen 9 Uhr. Bis zum Nachmittag haben dabei die SchülerInnen und Schüler die Möglichkeit, die verschieden Standorte der Universität kennenzulernen und sich über die verschieden Studienrichtungen zu informieren.

Nach oben scrollen