"EUROLIFE"-Tag in Innsbruck

Treffen des Forschungsverbundes führender medizinischer Fakultäten

Am 14. und 15. Juli treffen sich die Dekane aller "EUROLIFE"-Universitäten zu einer Arbeitssitzung in Innsbruck. Das "European Centre of Excellence in Medicine: EUROLIFE" ist ein Forschungsverbund der führenden europäischen medizinischen Fakultäten. Neben Innsbruck sind in diesem Verbund auch die Universitäten Dublin, Edinburgh, Göttingen, Leiden und Montpellier sowie das Karolinska-Institut in Stockholm vertreten. Ziel von EUROLIFE ist es, die Forschungsaktivitäten noch stärker als bisher zu vernetzen und in der Folge die Zahl der Kooperationen deutlich zu vergrößern. "Für Innsbruck heißt dies", so Dekan Prof. Georg Stöffler," Innsbrucker Wissenschaftler noch stärker als bisher in internationale Forschungsprogramme einzubinden. Dabei nützt dies nicht nur der medizinischen sondern ebenso der naturwissenschaftlichen Fakultät." Ein weiteres wichtiges Ziel von "EUROLIFE" ist es, die Studienpläne weiterzuentwickeln und aufeinander abzustimmen. Bei der zweitägigen Arbeitssitzung in Innsbruck wird es vorwiegend um die Planung gemeinsamer Forschungsschwerpunkte gehen.

Weitere Informationen:
Dekanat der Medizinischen Fakultät 0512 / 507-3001

Nach oben scrollen