Alle sieben neuen Dekane gewählt

Die Universität hat eine weitere Etappe auf dem Weg in die Neuorganisation nach UOG 93 hinter sich gebracht. Jede der sieben Fakultäten hat inzwischen einen neuen Dekan, der, ähnlich wie der neue Rektor, nun an der jeweiligen Fakultät sukzessive Aufgaben übernehmen wird und ab dem sogenannten "Kippzeitpunkt" voll im Amt sein wird. Die wichtigste Aufgabe der Dekane wird in den nächsten Monaten darin liegen, die Konstituierung der neuen bzw. wiedererrichteten Institute vorzunehmen.

Im einzelnen haben sich die Fakultätskollegien folgendermaßen entschieden: Der neue Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät wird Prof. Dr. Raymund Schwager sein, an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät fiel die Wahl auf Prof. Dr. Karl Weber und die Naturwissenschaftler entschieden sich für Prof. Dr. Dietmar Kuhn. Prof. Dr. John-Ren Chen wird künftig der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät vorstehen und sein "Amtskollege" an der Baufakultät ist Prof. Dr. Gerald Schulz. An der Geisteswissenschaftlchen Fakultät trägt der neue Dekan einen bekannten Namen, denn mit Prof. Dr. Elmar Kornexl wurde der amtierende Dekan im Amt bestätigt.

Ein wenig anders sieht es auf der Medizinischen Fakultät aus, denn das UOG 93 gibt den Medizinschen Fakultäten in ganz Österreich einen stärkeren Status. Dies hat vor allem mit der Verhandlungsposition gegenüber den Krankenhausträgern zu tun. Die Struktur ist angelehnt an der Universitätsleitung und daher sind ein Dekan und ein Vizedekan vorgesehen. Neuer Dekan der Medizinschen Fakultät ist Prof. Dr. Georg Stöffler und sein Stellvertreter ist Prof. Dr. Hartmann Hinterhuber.

Nach oben scrollen