Kunsthochschule Innsbruck:

Es fehlen noch die Nägel mit Köpfen

Mit Verwunderung hat Rektor Christian Smekal die jüngsten Äußerungen von NR Dieter Lukesch rund um die Pläne für eine Musikhochschule in Innsbruck zur Kenntnis genommen. Um alle Mißverständnisse auszuräumen betonte Rektor Smekal noch einmal, daß es die Universität Innsbruck sehr begrüße, daß sich der Bund in diesem Bereich engagieren wolle. Um Nägeln mit Köpfen machen zu können sei es jedoch nötig, endlich einmal mit der Universität, dem Mozarteum und allen anderen in diesem Umfeld angesiedelten Initiativen konkret über das Vorhaben und den Zeithorizont zu reden.

Ob man wirklich eine eigene Universität gründen müsse, ob eine neue Fakultät an der Uni Innsbruck der bessere Weg sei oder es noch weitere Möglichkeiten gebe, ließe sich erst dann entscheiden. Allein die administrativen Kosten, so Smekal, sprechen zur Zeit wohl eher für eine Lösung unter dem Dach der Universität.

Nach oben scrollen