Der erste Kontakt mit der Universität
„Tag der offenen Tür“ an der Universität Innsbruck

Am 12. März 1997 findet an der Universität Innsbruck wieder ein „Tag der offenen Tür“ statt. Dazu werden rund 6.000 SchülerInnen aus Tirol, Südtirol, Vorarlberg und Liechtenstein erwartet. Den angehenden MaturantInnen soll damit die Möglichkeit gegeben werden, sich über das Angebot der Universität zu informieren.

Wie alle zwei Jahre veranstaltet die Universität Innsbruck auch heuer wieder einen „Tag der offenen Tür“. Alternierend mit der Berufsinformationsmesse wird damit den SchülerInnen die Möglichkeit geboten sich über das Studium an der Universität zu informieren. Rektor Dr. Christian Smekal betont die Notwendigkeit sich rechtzeitig zu orientieren. „Ich halte es für überaus wichtig, sich bereits frühzeitig Gedanken über den Weg nach dem Ende der Schulzeit zu machen.“
Zum „Tag der offenen Tür“ wurden über 6.000 SchülerInnen der 7. und 8. Klassen aller Höheren Schulen in Tirol, Südtirol, Vorarlberg und Liechtenstein eingeladen. Die Universität bietet ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm mit vielen Vorträgen und Führungen auf einzelnen Instituten. Zusätzlich stehen die Österreichische Hochschülerschaft, die Südtirolberatung, die Studien- und Prüfungsabteilung, die Auslandsabteilung, der Behindertenbeauftragte und die Psychologische Studentenberatung für Fragen zur Verfügung. Eine ausführliche Programmbroschüre wurde den SchülerInnen frühzeitig zugestellt.

„Das Um und Auf bei einer Studienwahl ist neben dem persönlichen Interesse vor allem die umfassende Information über Umfang und Aufbau der entsprechenden Studienrichtung.“

Nach oben scrollen