Universität Innsbruck zu Gast in Luxemburg

Die Universität Innsbruck wird vom 13. - 24. Oktober zu Gast im Centre Universitaire de Luxembourg sein. Im Rahmen einer kleinen Ausstellung können sich Interessierte über die wechselvolle Geschichte der Uni Innsbruck informieren. Begleitet wird die Ausstellung von einer Vortragsreihe, deren Schwerpunkt die Forschungsaktivitäten und das Studienangebot der geisteswissenschaftlichen Fakultät bildet. Darüber hinaus können sich junge Luxemburger fachkundig über ein Studium in Österreich informieren.

Da Luxemburg selbst über keine eigene Universität verfügt, besteht seit vielen Jahren eine Partnerschaft mit Österreich. Momentan studieren 56 Luxemburger in Innsbruck, die ebenso wie Liechtensteiner oder Südtiroler den Österreichern gleichgestellt sind.

Anläßlich der feierlichen Eröffnung am Montag den 13. September wird der Rektor der Universität Innsbruck, Prof. Dr. Christian Smekal, über die österreichische Hochschulreform und die neuen Entwicklungen für die Leopold-Franzens-Universität sprechen. Neun weitere Fachvorträge bilden dann das inhaltliche Gerüst der zwei Ausstellungswochen.

Außerdem nützt die Universität während dieser Tage die Gelegenheit, neben den eigenen Leistungen auch den Freizeit- und Erholungswert Tirols hervorzuheben. So werden die Besucher der Austellung und der Vortäge ein breites Informationsangebot über die Urlaubsmöglichkeiten in Tirol vorfinden.

Die Ausstellung wird begleitet von folgenden Vorträgen, die jeweils von 18.30 - 20.00 Uhr am Centre Universitaire stattfinden:

13.10.97 Eröffnung der Ausstellung und Vortrag von Prof. Dr. Christian Smekal
Die Universität Innsbruck im Blickwinkel der Hochschulreform

14.10.97 Prof. Dr. Helmut Reinalter
Zur Situation der Geisteswissenschaften in Österreich

15.10.97 Prof. Dr. Hans Köchler
Das Philosophie-Institut der Universität Innsbruck

17.10.97 Prof. Dr. Gudrun Grabher
American Studies in ihrer interdisziplinären Ausrichtung: Forschung, Lehre, Projekte am Institut für Amerikanistik der Universität Innsbruck

20.10.97 Prof. Dr. Leander Petzoldt
Ethnographische Forschungen im Alpenraum: Populäre Überlieferungen, Glaubensvorstellungen und Volkserzählungen vom Leben auf der Alm

21.10.97 Prof. Dr. Hans-Joachim Müller
Die Innsbrucker Romanistik zwischen der Gesamtschau idealistischer Tradition und der Aufsplitterung ihrer Fachgebiete in Einzeldisziplinen

22.10.97 Prof. Dr. Michael Klein
Positionen und Entwicklungen der Literaturkritik in österreichischen und deutschen Printmedien von 1945 bis heute

23.10.97 Prof. Dr. Wolfgang Zach
Von englischer Literatur zu englischsprachiger Weltliteratur. Zu einem Paradigmenwechsel in der englischen Literaturwissenschaft

24.10.97 Prof. Dr. Paul Naredi-Rainer
Moderne Architektur als Bedeutungsträger?

Nach oben scrollen