NESTLÉ-Preisverleihung für Wirtschaftswissenschaften
Mittwoch, 8. Oktober, 1997, 18.00 Uhr s.t.
Aula der Universität Innsbruck

Der Nestlé-Preis für Wirtschaftswissenschaften ist über Vermittlung der Industriellenvereinigung Tirol von Generaldirektor Ing. Rupert Gasser, Nestlé S.A., Vevey, im Jahre 1995 aus Anlaß des 4. Tiroler Wirtschaftsforums gestiftet worden.

Mit dem Nestlé-Preis soll - jährlich wiederkehrend - die beste Dissertation an einer österreichischen Universität ausgezeichnet werden, die geeignet ist, das Verständnis für eine freie marktwirtschaftliche und zugleich sozial verantwortliche Wirtschaftsordnung zu fördern, zu vertiefen und weiterzuentwickeln. Der mit SFR 10.000,-- dotierte Nestlé-Preis für Wirtschaftswissenschaften wird an der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät ausgeschrieben.

Der Preisträger des Jahres 1997 ist Herr Dr. Besim Burcin YURTOGLU, mit seiner Arbeit „Rates of Return on Corporate Investment: An International Comparison“, die er an der Universität Wien eingereicht hat.

Der Autor untersucht anhand eines breit gestreuten Datenmaterials, inwieweit betriebliche Investitionen Renditen aufweisen, welche die Kapitalkosten übersteigen.

Durch die Herstellung des Bezugs zur Finanzierungsart betrieblicher Investitionen und zur Prinzipal-Agenten-Theorie, können Hinweise darauf abgeleitet werden, worauf das vergleichsweise schlechte Abschneiden von Investitionen (insbesondere im europäischen, aber auch im angelsächsischen Raum) zurückzuführen sein dürfte. Die Analyse erlaubt es auf diese Weise, theoretisch und empirisch fundiert, Schwachstellen in der Funktionsweise der Wirtschaft im weltweiten Vergleich aufzuzeigen und Ansatzpunkte für eine „Förderung, Vertiefung und Weiterentwicklung des Verständnisses für eine freie und zugleich sozial verantwortliche Wirtschaftsordnung“ zu liefern.

Nach oben scrollen