Presseinformation der Universität InnsbruckLogo Universität Innsbruck

Medieninformation

Soja und Emotionen: multimediale Einblicke

Im Rahmen unseres Multimedia-Informationsservices dürfen wir Sie wieder über Audio- und Videomaterial zur Forschung an der Uni Innsbruck informieren. In einem neuen Beitrag unserer Videoreihe geht es um die Bedeutung von Körpersprache in der Psychotherapie. In unserem Podcast „Zeit für Wissenschaft“ ist Robert Hafner zu Gast: Der Geograph beschäftigt sich mit lokalen und globalen Auswirkungen des industriellen Sojaanbaus.


Geographie: Soja und Umweltgerechtigkeit

Als Tierfutter, in Getränken, als gesunde Eiweiß-Quelle in der Nahrung und Fleischersatz, als Öl, gesund, nahrhaft, ein Mittel gegen Armut und Hunger: Soja gilt als Wunderpflanze, zumindest, wenn man dem Marketing der Lebensmittelkonzerne glaubt. Dass es beim Sojaanbau auch zu Problemen kommen kann und die Pflanze keineswegs nur positiv zu sehen ist, beschäftigt den Geographen Robert Hafner, BA MSc. Dazu untersuchte Hafner insbesondere den Sojaanbau in der Provinz Salta im Nordwesten Argentiniens.

Kostprobe:

 

 

Direkt-Link zum gesamten Gespräch: hier oder hier (MP3).

 

Als Audio bereitgestellt von der Universität Innsbruck unter der Lizenz
Creative Commons Namensnennung 3.0 Österreich.

 

Psychologie: Emotionen in der Psychotherapie

Trauer, Wut, Freude – das Gesicht unseres Gegenübers kann uns so einiges verraten. Die Körpersprache spiegelt die Gefühle wider und ist ein wichtiges Instrument im zwischenmenschlichen Umgang. Auch in der Psychotherapie stehen Patient und Therapeut in einer Beziehung zueinander, und auch hier spielt nonverbale Kommunikation eine wichtige Rolle. Welche, das erforscht Eva Bänninger-Huber mit ihrem Team am Institut für Psychologie der Universität Innsbruck.

Der Videobeitrag wurde gemeinsam mit TIROL TV produziert.

 

 

 

 

Weitere Audio- bzw. Videobeiträge finden Sie unter folgenden Links:

http://www.uibk.ac.at/podcast/zeit/

https://www.youtube.com/user/uniinnsbruck