Einladung zur
Promotio sub auspiciis Praesidentis rei publicae

Sechs Studierende werden im Beisein
von Bundespräsident Heinz Fischer promoviert

Sechs Doktorandinnen und Doktoranden der Universität Innsbruck werden am Freitag, 16. März 2012 im Beisein von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer promoviert: DI Ingrid Blumthaler, Mag. Alexander Eberharter, Mag. Heike Ortner, Mag. Nicola Pehböck-Walser, DI Bernhard Schmelzer und Mag. Harald Schöbel.


Zeit: Freitag, 16. März 2012, 12.00 Uhr (Fototermin: 11.50 Uhr)
Ort: Aula des Universitätshauptgebäudes, 1. Stock, Christoph-Probst-Platz, Innrain 52

Programm: http://bit.ly/promotio-sub-auspiciis-2012 (PDF)

 

Die Kandidatinnen und Kandidaten haben alle Oberstufenklassen, die Matura, das Studium sowie das Doktorat mit sehr gutem Erfolg beziehungsweise mit Auszeichnung abgeschlossen. Es handelt sich um die höchstmögliche Auszeichnung von Studienleistungen in Österreich.

Die Kandidatinnen und Kandidaten

Ingrid Blumthaler, Ingrid Blumthaler, geboren 1984 in Rum und aufgewachsen in Seefeld, studierte Technische Mathematik an der Universität Innsbruck. Nach einem Auslandsaufenthalt an der Universität Bergen in Norwegen schloss sie das Diplomstudium 2008 ab. 2011 erfolgte der Abschluss des Doktoratsstudiums für Technische Mathematik. 2010 arbeitete sie als Universitätsassistentin am Institut für Mathematik, seither arbeitet sie an einem FWF-Forschungsprojekt mit.

Alexander Eberharter, geboren 1972 in Schwaz, studierte in Innsbruck und Nottingham. 2004 schloss er an der Universität Innsbruck das Diplomstudium für Philosophie in Kombination mit Deutscher Philologie mit Auszeichnung ab, 2011 das Doktoratsstudium für Philosophie. Zwischen 2000 und 2006 organisierte er den interdisziplinären Wahlfachstudiengang "Wissensorganisation" an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck. Seit 2004 übernimmt er Lehraufträge an der Universität Innsbruck sowie an der Fachhochschule Wiener Neustadt.

Heike Ortner, geboren 1979 in Judenburg (Steiermark), studierte Deutsche Philologie und Angewandte Sprachwissenschaft an der Universität Graz. Das Doktoratsstudium der Deutschen Philologie schloss sie 2011 an der Universität Innsbruck ab. Seit 2004 arbeitet sie als selbstständige Lektorin und seit 2007 am Institut für Germanistik der Universität Innsbruck, zunächst als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und seit dem Vorjahr als Universitätsassistentin im Fachbereich Germanistische Linguistik.

Nicola Pehböck-Walser, geboren 1984 in Feldkirch (Vorarlberg), absolvierte das Diplomstudium für Psychologie an der Universität Innsbruck, das sie 2007 erfolgreich abschloss. Von 2005 bis 2009 studierte sie katholische Religionspädagogik und absolvierte das Psychotherapeutische Propädeutikum. Anfang dieses Jahres schloss Nicola Pehböck-Walser schließlich das Doktoratsstudium für Psychologie ab. Seit vier Jahren arbeitet sie an der Innsbrucker Universitätsklinik, zunächst an der neurologischen Klinik und seit 2010 an der Kinderklinik.

Bernhard Schmelzer, geboren 1982 in Innsbruck, studierte Technische Mathematik an der Universität Innsbruck. Das Diplomstudium schloss er 2007, das Doktoratsstudium 2011 mit Auszeichnung ab. Seit 2007 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter des Arbeitsbereichs Technische Mathematik am Institut für Grundlagen der Bauingenieurwissenschaften der Universität Innsbruck.

Harald Schöbel, geboren 1982 in Zams, absolvierte nach dem Besuch der HTL Fulpmes das Physikstudium an der Universität Innsbruck. Er schloss 2007 das Diplomstudium und 2011 das Doktoratsstudium jeweils mit Auszeichnung ab. Daneben studierte er Volkswirtschaftslehre an der Universität Innsbruck. Nach dem Studium arbeitete er ein halbes Jahr als Postdoc am Institut für Ionenphysik und Angewandte Physik. Seit Herbst 2011 beschäftigt er sich als wissenschaftlicher Mitarbeiter eines Tiroler Unternehmens mit der Entwicklung optischer Komponenten für LED Anwendungen.

 

 

Rückfragehinweis

Dr. Christian Flatz
Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Universität Innsbruck
Tel.: +43 512 507-32022
Mobil: +43 676 872532022
E-Mail: presse@uibk.ac.at

Nach oben scrollen