Einladung zum Pressegespräch:

Neues Masterstudium: Ausbildung für islamische Religionslehrer in Innsbruck

In Kooperation mit der Universität Wien werden angehende islamische Religionslehrerinnen und -lehrer ab diesem Semester auch in Innsbruck ausgebildet. Bisher gab es diese Möglichkeit nur in Wien.

Bereits seit dem Schuljahr 1982/83 gibt es den islamischen Religionsunterricht an österreichischen öffentlichen Schulen. In dieser Hinsicht gilt Österreich als modellhaft. Bislang war es allerdings für angehende islamische Religionslehrerinnen und -lehrer nicht möglich, eine entstprechende Ausbildung in Westösterreich zu absolvieren.

Mit dem in diesem Semester in Kooperation mit der Universität Wien neu eingeführten Masterstudium „Islamische Religionspädagogik“ wird diese Ausbildungsmöglichkeit geschaffen. Im Pressegespräch informieren Sie Vertreterinnen und Vertreter der Universitäten Innsbruck und Wien über das neue Studium und dessen Bedeutung für den Dialog der Religionen in Westösterreich.

Zeit: Donnerstag, 10. November 2011, 10:30 Uhr
Ort: Universitätshauptgebäude, Christoph-Probst-Platz, Innrain 52, Seminarraum der Medizinischen Universität, 1. Stock


Ihre GesprächspartnerInnen:

  • ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Margret Friedrich, Vizerektorin für Lehre und Studierende der Universität Innsbruck
  • Univ.-Prof. Dr. Ednan Aslan, Institut für Bildungswissenschaft/Fachbereich Islamische Religionspädagogik der Universität Wien
  • Univ.-Prof. Dr. Matthias Scharer, Leiter des Instituts für Praktische Theologie, Fachbereich Katechetik/Religionspädagogik und Religionsdidaktik der Universität Innsbruck
  • Ass.-Prof. Mag. Dr. Martina Kraml, Institut für Praktische Theologie, Fachbereich Katechetik/Religionspädagogik und Religionsdidaktik der Universität Innsbruck


Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


Rückfragehinweis:

Mag. Stefan Hohenwarter
Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Kulturservice
Universität Innsbruck
Telefon: +43 512 507-32023
Mobil: +43 676 8725 32023
E-Mail: presse@uibk.ac.at