Rektorswahl an der Universität Innsbruck: Termin des Hearings und Teilnehmer stehen fest

Bernhart, Jaksch und Märk heißen die drei Kandidaten, die sich am 22. November einem Hearing für das Amt des neuen Rektors an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck stellen werden.

Nach intensiver Beratung mit Universitätsrat, Senat, Studierendenvertretung, Betriebsräten und Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen hat die Findungskommission Termin und Teilnehmer für die Hearings zur Rektorswahl festgelegt. An den öffentlichen Hearings vom 22. November sollen die folgenden Kandidaten ihre Vorstellungen zur Zukunft der Universität Innsbruck präsentieren: Dr. Toni Bernhart (Berlin), Univ.-Prof. Dr. Dieter Jaksch (Oxford) sowie der geschäftsführende Rektor Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c. mult. Tilmann Märk.

Bedauern über das Ausbleiben einer weiblichen Bewerbung

Ausdrücklich bedauern Michael Rainer und Ivo Hajnal, die als Vorsitzende des Universitätsrats beziehungsweise des Senats der Findungskommission angehören, dass sich keine Bewerberin gefunden hat. Dennoch überwiegt bei beiden Vorsitzenden die Freude: „Ohne Zweifel werden diese Hearings sehr spannend werden, da die drei Kandidaten über Erfahrungen in völlig verschiedenen Universitätssystemen verfügen und daher auch interessante Perspektiven entwickeln werden. Wir sind überzeugt, dass die Hearings – nicht zuletzt deswegen – auf großen Anklang stoßen und zu lebhaften Diskussionen führen werden.“

Rückfragehinweis

Mag. Uwe Steger
Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Kulturservice
Tel.: +43 512 507-32000
Mobil: +43 676 8725 32000
E-Mail: uwe.steger@uibk.ac.at

Nach oben scrollen