Einladung zum Pressegespräch:

Inbetriebnahme des Supercomputers MACH

Sehr geehrte Damen und Herren,           

die Johannes Kepler Universität Linz und die Universität Innsbruck haben gemeinsam einen Supercomputer angeschafft, der das wissenschaftliche Rechnen in neue Dimensionen führt. Die an der Universität Linz installierte Großrechenanlage ist die zweitgrößte in Österreich. Für die Universitäten bedeutet diese Kooperation eine wesentliche Erweiterung ihres Supercomputing-Portfolios. Jede Forscherin und jeder Forscher der beteiligten Einrichtungen erhält Zugang zum Computer, was den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen den Supercomputing-Experten beider Universitäten fördert. Das System kann jederzeit erweitert werden, und ab 2013 wird sich auch die Universität Salzburg beteiligen.

Die Johannes Kepler Universität und die Universität Innsbruck laden Sie herzlich zum Pressegespräch anlässlich der

Inbetriebnahme des Supercomputers MACH

am Montag, 17. Oktober 2011, 11:00 Uhr,

ins Uni-Center (Sitzungszimmer 3, 1. Stock) der Johannes Kepler Universität Linz

ein.

Ihre GesprächspartnerInnen:

o.Univ.Prof. Dr. Karlheinz Töchterle, Bundesminister für Wissenschaft und Forschung
o.Univ.Prof. Dr. Richard Hagelauer, Rektor der Johannes Kepler Universität Linz
Univ.Prof. Dr. Tilmann Märk, geschäftsführender Rektor der Universität Innsbruck,
Univ.Prof. Dr. Gabriele Kotsis, Vizerektorin für Forschung an der Universität Linz
Dr. Friedrich Valach, Leiter des Informationsmanagements an der Universität Linz
Univ.Prof. Dr. Sabine Schindler, Leiterin der Forschungsplattform Scientific Computing an der Universität Innsbruck

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, den Supercomputer MACH zu besichtigen.

Wir freuen uns, Sie bzw. ein Mitglied Ihrer Redaktion bei diesem Pressegespräch zu begrüßen!

Rückfragehinweis:

Mag. Uwe Steger
Universität Innsbruck
Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Kulturservice
Tel.: +43 512  507-32000
Mobil: +43 676 8725 32000
Email: presse@uibk.ac.at

Nach oben scrollen