Online Chat kann Markenimage zerstören

Der amerikanische Markenforscher Prof. Gerard Tellis präsentiert morgen, Donnerstag, im Brand Lab der Universität Innsbruck eine aktuelle Studie zum Effekt von „Online Chatter“ auf das Markenimage.

Der renommierte amerikanische Marken- und Innovationsforscher Gerard Tellis ist zu Gast im Swarovski Brand Research Laboratory an der Universität Innsbruck. Sein Vortrag „Does Online Chatter Matter?“, der morgen Donnerstag stattfindet, geht der Frage nach, welchen Effekt Produktbewertungen im Internet auf die Marken und Börsenwerte der betroffenen Unternehmen haben.

Inspiriert wurde seine Analyse vom Fall der amerikanischen Fluggesellschaft United Airlines, deren Aktienkurs in den Keller gegangen ist, nachdem der amerikanische Country-Sänger Dave Carroll über die Videoplattform YouTube seinem Ärger über eine zerbrochene Gitarre mit dem Lied „United Breaks Guitars“ Luft gemacht hatte. Das Video wurde bisher über 10 Millionen Mal aufgerufen.

Prof. Tellis wird in Innsbruck Daten vorstellen und Empfehlungen präsentieren, die für Tiroler Unternehmen und Privatpersonen, die eigene Webseiten und Online Shops betreiben, interessant sind.

Zeit: Donnerstag: 19. Mai 2011, 18.30 Uhr
Ort: Hörsaal 2, SoWi, Universitätsstraße 15, Innsbruck
Eintritt frei

Über das Brand Research Laboratory

Das Brand Research Laboratory ist ein neues Forschungszentrum am Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus der Universität Innsbruck. Es wurde von der D. Swarovski KG zur Förderung der akademischen Markenforschung und der universitären Lehre an der Universität Innsbruck gestiftet. Das Brand Lab hat es sich zum Ziel gesetzt, Wissen über Marken international weiter zu entwickeln und innovative Tiroler Marketingfachleute aus erster Hand mit spannenden, internationalen Forschungsergebnissen zu versorgen.

Rückfragehinweis

Mag. Verena Brown
Brand Research Laboratory
Universität Innsbruck
Tel.: +43 512 507-7203
E-Mail: brand-lab@uibk.ac.at

Nach oben scrollen