Presseinformation der Universität InnsbruckLogo der Universität Innsbruck

Presseinformation der Universität Innsbruck

06.08.2010

UC10: Wissenschaftswoche für Jugendliche zum Thema „Zukunftswelten“

25 Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren aus ganz Österreich und Südtirol werden ab Sonntag eine spannende Wissenschaftswoche erleben. Sie nehmen am UC10 teil, dem ersten Uni-Camp der Universität Innsbruck und dem aut. architektur und tirol, das von 8.-14. August an der Universität Innsbruck stattfindet

 

Am Montag, 9. August, erfolgt nach einem gemeinsamen Frühstück um 10.00 Uhr die Eröffnung am Technik-Campus, Technikerstraße, im Hörsaal HSB 3 im Hörsaaltrakt des Bauingenieursgebäudes. Wir möchten Sie, liebe MedienvertreterInnen, ganz herzlich zur Eröffnung einladen und würden uns freuen, wenn Sie auch im Lauf der Woche vorbeischauen würden.

Eröffnung

Zeit: 9. August 2010 10.00 Uhr

Ort: Technik-Campus, im HSB 3 des Hörsaaltrakts der Bauingenieure, Technikerstraße.

Abschlusspräsentation:

Zeit: Freitag, 13. August, 15.00 Uhr

Ort: Technik-Campus, im HSB 3 des Hörsaaltrakts der Bauingenieure, Technikerstraße

Infos zum Uni-Camp

Gemeinsam mit WissenschaftlerInnen aus fünf Disziplinen werden die jungen ForscherInnen in „Zukunftswelten“ aufbrechen. „Jump into Science“ ist eine Aufforderung, sich mit Haut und Haar auf Wissenschaft und Forschung einzulassen: Wie sieht der Supercomputer der Zukunft aus? Was ist ein micro-compact-home? Wann entsteht die Mondstation am Aitken-Becken?

Die Jugendlichen haben sich für fünf verschiedene Workshops angemeldet, in denen sehr interdisziplinär gearbeitet wird:

  • Archäologie - Zurück in die Zukunft (Institut für Archäologien)
  • Informatik - Informatik ist überall. Wo bist DU? (Institut für Informatik)
  • Biologie - Beobachtungen von heute sind Ideen von morgen (Grüne Schule im Botanischen Garten, Institut für Botanik)
  • Architektur - Borderlife (aut. architektur und tirol, Institut für Gestaltung.studio1)
  • Astrophysik - Jenseits des Erdorbits (Österreichisches Weltraum Forum, Institut für Astro- und Teilchenphysik)

In Kleingruppen werden die Jugendlichen gemeinsam mit den WissenschafterInnen Forschungsfragen bearbeiten und ihre Visionen von ihren Zukunftswelten erarbeiten. Bei einer Frühstücksvorlesung treffen sich die NachwuchsforscherInnen und dann geht´s ans Forschen: Computerprogramme erstellen, mit Gentechnik experimentieren, Gebäude entwerfen, die nächste Marsmission planen oder lieber zurück in die Zukunft und über die Zukunftsvisionen der Griechen philosophieren? Das sind einige der Aufgabenstellungen, die die Jugendlichen erwarten. Auch über geschlechtsspezifische Rollenbilder in der Wissenschaft wird mit Unterstützung des Projekts FIT (Frauen in die Technik Tirol) nachgedacht.

Der Abschluss erfolgt am Freitag, 13. August, um 15.00 Uhr mit der Präsentation der Ergebnisse vor Fachpublikum und der Übergabe eines Diploms.

Fun

Ein Fun- und Freizeitangebot sorgt dafür, dass die Köpfe nicht zu stark rauchen: Ein Jux-Wettkampf am Dienstag, ausgerichtet vom USI (Universitäts-Sportinstitut Innsbruck) in der Turnhalle Hötting West, Exkursionen am Mittwoch, Besuch des Planetariums in Schwaz am Donnerstag Abend und Abschlussgrillen am Freitag. Die Jugendlichen werden von erfahrenen SozialpädagogInnen des Instituts für Sozialpädagogik Stams begleitet, die ihnen zur Seite stehen, wenn es Probleme gibt.

>> Presseportal der Universität Innsbruck

Rückfragehinweis

Dr. Silvia Prock
Junge Uni
Universität Innsbruck,

e-mail: jungeuni@uibk.ac.at
Tel. +43 (0)512 507 32004
Mobil: +43 (0)664 8125 042
Homepage: http://jungeuni.uibk.ac.at/unicamp