Presseinformation der Universität InnsbruckLogo der Universität Innsbruck

Presseinformation der Universität Innsbruck

28.01.2010

28.01.2010

Einladung zur

Verleihung des Jungforscher-Diploms

Im Rahmen dieser kleinen akademischen Feier überreicht Vizerektor Prof. Tilmann Märk 19 Kindern zwischen 8 und 13 Jahren das Jungforscher-Diplom. Diese Jungforscherinnen und Jungforscher absolvierten freiwillig in den Sommerferien 2009 mindestens vier Veranstaltun­gen der Kinder-Sommer-Uni und werden nun für ihre Leistungen ausgezeichnet. Der 10-jäh­rige Christopher Egger aus Baumkirchen nahm an 12 Veranstaltungen teil und ist somit heuer der Spitzenreiter der JungforscherInnen. Mit seinem 5. Diplom in Folge ist Marius Kofler (11) aus Innsbruck der eifrigste junge Besucher der Kinder-Sommer-Uni.

 

Zeit: Dienstag, 02. Feber 2010, von 15.00 – 16.00 Uhr

Ort: Kaiser-Leopold-Saal, Katholisch-Theologische Fakultät, Karl-Rahner-Platz 3, 2.Stock

 

Die Kinder-Sommer-Uni

Mit diesem Festakt kommt die Kinder-Sommer-Uni 2009 offiziell zum Abschluss. Sie wurde bereits zum 7. Mal im Rahmen des Ferienzugs der Stadt Innsbruck veranstaltet. Seit 2001 gibt es die Junge Uni, eine Initiative der Universität Innsbruck, die sich zum Ziel gesetzt hat, schon Kinder und Jugendliche für die Wissenschaft und Forschung zu begeistern. Heuer gab es 373 Anmeldungen für 22 Veranstaltungen. Dabei wurde  auf kleine Gruppen bis zu max. 25 Kindern Wert gelegt. Wie letztes Jahr gab es die beliebten Ganztagsveranstaltungen mit einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa.

 

Breites Angebot

Bei der Eröffnungsveranstaltung „Unsere Universität – eine spannende Geschichte“ er­zählte die Vizerektorin Prof. Margaret Friedrich den Kindern spannende Geschichten von der Universität.  Mit der Archäologin Elisabeth Rastbichler vom Institut für Geographie reisten die Kinder über verschiedene Spielstationen in das „Land der Mumien“. Neu war die „Webwerkstatt“, in der die Kinder Wichtiges über das Internet lernten und eine eigene Web­seite erstellten. Ebenso neu war die „Trickfilmwerkstatt“, in der die Kinder mit einfa­chen Mitteln selbst einen Trickfilm drehten. Sehr beliebt waren auch der „Weltraumtag“, sowie die Doppelveranstaltung „Computer und Physik“, bei denen Computer zerlegt und Raketen gebaut wurden. Ein besonderes Highlight war wieder die „Architektur Sommer­akademie“ in Zusammenarbeit mit dem aut. Architektur und tirol, bei der die Kinder eine Woche lang verschiedenste Körper entwerfen und bauen konnten. Bei „Sprachen der Bibel“ wagten sich die JungforscherInnen an die althebräische Sprache der Bibel heran und übten sich im Schreiben auf Leder und Ton. Bei „Abenteuer, Spiel, Technik“ gab es wieder  nur für Mädchen verschiedenste Aufgaben und Experimente aus den Bereichen Informatik, Che­mie und Physik.

Nähere Details zu den Veranstaltungen und den Trickfilm finden Sie im Internet unter http://jungeuni.uibk.ac.at.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

>> Presseportal der Universität Innsbruck

Rückfragehinweis

Dr. Silvia Prock
Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Kulturservice  
Universität Innsbruck

 

Tel.: 0512/507/32004
Mobil: 0664/8125013
e-mail: silvia.prock@uibk.ac.at