Fragebogen zum gemeinsamen Unterricht von Pflege und Physiotherapie

Sehr geehrter Lehrende,
heute wenden wir uns erstmalig mit einigen Fragen zu den Studienrichtungen Pflege und Physiotherapie an Sie. Wir interessieren uns dabei für mögliche Effekte, die durch den gemeinsamen Unterricht bewirkt worden sein könnten. Gerade Sie als Lehrende können uns durch Ihre unmittelbare Erfahrung mit den Studierenden dazu wahrscheinlich am besten Auskunft geben und wir ersuchen Sie deshalb, die Fragen möglichst offen und vollständig zu beantworten. Alle Angaben werden für die Auswertung anonymisiert und vertraulich behandelt. Die zusammengefassten Ergebnisse erfahren Sie gleichzeitig mit der nächsten Befragung. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an Hrn. Dr. Arthur Drexler von der Universität Innsbruck (email: arthur.drexler@uibk.ac.at).

1. Ihr Name (wird in den Ergebnissen anonymisiert, personenbezogene Zuordnungen sind aber für die Auswertungen notwendig)
      

2. Ihre Berufsbezeichnung lautet:
      

3. Waren Sie im Wintersemester 2010/2011 hauptamtliche/r oder externe/r DozentIn?
hauptamtlich extern

4. Wann waren Sie an der KH Freiburg erstmalig als Lehrbeauftragte/r tätig?
       Jahr

5. Welche Studienrichtung(en) unterrichten Sie im Wintersemester 2010/11? (Mehrfachwahl ist möglich)
Pflege Pflege und Physiotherapie gemeinsam in derselben Lehrveranstaltung
Physiotherapie andere:
Pflege und Physiotherapie in getrennten Lehrveranstaltungen

6. Ihre Semesterwochenstunden im Wintersemester gesamt
       SWS

7. Die Bezeichnung Ihrer Lehrveranstaltung(en) im Wintersemester 2010/11 lautet
      

8. Bitte geben Sie die Modulbezeichnung(en) an, für die Sie unterrichten (siehe z.B. im Lehrvertrag).


9. Fragen zur Lehre: Ist Ihrer Ansicht nach die Organisation der Lehre gut geregelt? Erhalten Sie ausreichende Informationen und sind bei Fragen die Ansprechpersonen bekannt und erreichbar?
sehr gut geregelt eher gut geregelt eher weniger gut geregelt gar nicht gut geregelt

10. Finden bei Ihren Lehrveranstaltungen regelmäßige Evaluationen (z.B. Befragung der Studierenden) statt?
ja, regelmäßig eher gelegentlich nein, keine Lehreevaluation bisher

11. Stehen Sie in der KH Freiburg in gutem Kontakt mit anderen Lehrbeauftragten für gegenseitige Absprachen zu Ablauf und Inhalten der Lehre?
guter Kontakt gelegentlicher Kontakt kaum Kontakt, nur bei Bedarf

12. Erhalten Sie ein Feedback zu Ihrer Lehrveranstaltung (z.B. von der Studiengangsleitung)?
fast immer manchmal sehr selten

13. Verbessern oder ergänzen Sie laufend Ihre Lehr-Inhalte und die didaktischen Methoden?
ja, laufend gelegentlich eigentlich nicht

14. Fragen zu den gemeinsamen Lehrveranstaltungen: Ist durch die gemeinsamen Lehrveranstaltungen in Pflege und Physiotherapie Ihrer Beobachtung nach die Lernbereitschaft der Studierenden erhöht (im Gegensatz zu getrenntem Unterricht)?
ja, deutlich erhöht teilweise erhöht gar nicht erhöht kann ich nicht sagen

15. Ist durch die gemeinsamen Lehrveranstaltungen in Pflege und Physiotherapie Ihrer Beobachtung nach das Fachwissen der Studierenden erhöht (im Gegensatz zu getrenntem Unterricht)?
ja, deutlich erhöht gelegentlich erhöht gar nicht erhöht kann ich nicht sagen

16. Ist durch die gemeinsamen Lehrveranstaltungen in Pflege und Physiotherapie Ihrer Beobachtung nach die Zuverlässigkeit der Studierenden erhöht (im Gegensatz zu getrenntem Unterricht)?
ja, sehr erhöht manchmal erhöht gar nicht erhöht kann ich nicht sagen

17. Ist durch die gemeinsamen Lehrveranstaltungen in Pflege und Physiotherapie Ihrer Beobachtung nach die Zufriedenheit der Studierenden mit der Lehre erhöht (im Gegensatz zu getrenntem Unterricht)?
ja, sehr erhöht gelegentlich erhöht gar nicht erhöht kann ich nicht sagen

18. Ist durch die gemeinsamen Lehrveranstaltungen in Pflege und Physiotherapie Ihr eigener Aufwand mit der Lehre erhöht (im Gegensatz zu getrenntem Unterricht)?
ja, sehr erhöht manchmal erhöht gar nicht erhöht kann ich nicht sagen

19. Ist durch die gemeinsamen Lehrveranstaltungen in Pflege und Physiotherapie Ihrer Beobachtung nach die Qualität der Leistungen der Studierenden erhöht (im Gegensatz zu getrenntem Unterricht)?
ja, sehr erhöht manchmal erhöht gar nicht erhöht kann ich nicht sagen

20. Stellen Sie fest, dass die Studierenden durch den gemeinsamen Unterricht auch Verhaltensweisen und Kenntnisse der jeweils anderen Studienrichtung bei ihren Aufgaben anwenden?
trifft völlig zu trifft eher zu trifft weniger zu trifft gar nicht zu kann ich nicht sagen

21. Ist durch die gemeinsamen Lehrveranstaltungen in Pflege und Physiotherapie Ihrer Beobachtung nach die Zusammenarbeit der Studierenden erhöht (im Gegensatz zu getrenntem Unterricht)?
ja sehr erhöht manchmal erhöht gar nicht erhöht kann ich nicht sagen

22. Ist durch die gemeinsamen Lehrveranstaltungen in Pflege und Physiotherapie Ihrer Beobachtung nach die Anerkennung und Wertschätzung der Studierenden für das jeweils andere Fach erhöht (im Gegensatz zu getrenntem Unterricht)?
ja, sehr erhöht gelegentlich erhöht gar nicht erhöht kann ich nicht sagen

23. Ist durch die gemeinsamen Lehrveranstaltungen in Pflege und Physiotherapie Ihrer Beobachtung nach die Einbeziehung oder Berücksichtigung anderer Fächer bei der Bearbeitung von Aufgaben erhöht (im Gegensatz zu getrenntem Unterricht)?
ja, sehr erhöht manchmal erhöht gar nicht erhöht kann ich nicht sagen

24. Wird durch die gemeinsamen Lehrveranstaltungen in Pflege und Physiotherapie Ihrer Beobachtung nach die Meinung von Studierenden des anderen Fachs bei fachlichen oder organisatorischen Entscheidungen eingeholt (im Gegensatz zu getrenntem Unterricht)?
ja, immer manchmal gar nicht kann ich nicht sagen

25. Ist durch die gemeinsamen Lehrveranstaltungen in Pflege und Physiotherapie Ihrer Beobachtung nach ein gemeinsames Planen von Abläufen (z.B. PatientInnenversorgung) bei den Studierenden beider Fächer erhöht (im Gegensatz zu getrenntem Unterricht)?
ja sehr erhöht manchmal erhöht gar nicht erhöht kann ich nicht sagen

26. Ist durch die gemeinsamen Lehrveranstaltungen in Pflege und Physiotherapie Ihrer Beobachtung nach ein komplexes und vernetztes Denken (z.B. bei Entscheidungen die Folgen für andere Berufsgruppen berücksichtigen) bei den Studierenden erhöht (im Gegensatz zu getrenntem Unterricht)?
ja, sehr erhöht gelegentlich erhöht gar nicht erhöht kann ich nicht sagen

27. Sind durch die gemeinsamen Lehrveranstaltungen in Pflege und Physiotherapie Ihrer Beobachtung nach gemeinsame Fachdiskussionen oder Fallbesprechungen bei den Studierenden deutlich häufiger (im Gegensatz zu getrenntem Unterricht)?
ja, sehr häufig manchmal sehr selten kann ich nicht sagen

28. Ist durch die gemeinsamen Lehrveranstaltungen in Pflege und Physiotherapie Ihrer Beobachtung nach die gegenseitige Unterstützung bei den Studierenden beider Fächer erhöht (im Gegensatz zu getrenntem Unterricht)?
ja, sehr erhöht manchmal erhöht gar nicht erhöht kann ich nicht sagen

29. Sind durch die gemeinsamen Lehrveranstaltungen in Pflege und Physiotherapie Ihrer Beobachtung nach gemeinsame Pausengespräche bei den Studierenden beider Fächer deutlich häufiger (im Gegensatz zu getrenntem Unterricht)?
ja, sehr häufig gelegentlich sehr selten kann ich nicht sagen

30. Ist durch die gemeinsamen Lehrveranstaltungen in Pflege und Physiotherapie Ihrer Beobachtung nach die Verwendung von Fachbegriffen aus dem jeweils anderen Fach bei den Studierenden erhöht (im Gegensatz zu getrenntem Unterricht)?
ja, sehr erhöht manchmal erhöht gar nicht erhöht kann ich nicht sagen

31. Und zuletzt noch eine wichtige offene Frage: Welche Verbesserungen ergeben sich aus Ihrer Sicht durch den gemeinsamen Unterricht von Pflege und Physiotherapie für die PatientInnenversorgung in der Praxis?



Der Fragebogen ist jetzt:
noch nicht fertig      
fertig zum Abschicken
Wir danken Ihnen für die Mitarbeit!




Dieses Formular wurde mit GrafStat (Ausgabe 2010 / Ver 4.243) erzeugt.
Ein Programm v. Uwe W. Diener 9/2010.
Informationen zu GrafStat: http://www.grafstat.de