Mag. Mag. Laura Zöggeler-Burkhardt, PhD

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung
Maximilianstraße 2, Bauteil A, A-6020 Innsbruck
  Büro 360 (3. Stock)
 0043-512-507/44707
 laura.burkhardt@uibk.ac.at

Drexel

 





Publikationen

  • Zöggeler-Burkhardt, L., Embacher, E.-M. & Smidt, W. (Hrsg.) (in Vorb.). Social relationships, interactions and learning in early childhood - theoretical approaches, empirical findings and challenges. Early Child Development and Care. [Gastherausgabe, Special Issue]
  • Embacher, E.-M., Zöggeler-Burkhardt, L. & Smidt, W. (in Vorb.). Teacher-child relationships in preschool: The role of child personality. Early Child Development and Care.
  • Burkhardt, L. (2021). Kommunikation zwischen Eltern und elementarpädagogischen Fachkräften im Kindergarten. Relevanz, Beschaffenheit und Einflussfaktoren. Wiesbaden: Springer VS.
  • Burkhardt, L. (2021). Buchbesprechung: Manfred Berger (2019), Der Kindergarten im Nationalsozialismus. „Drum beten wir deutschen Kinder: Den Führer erhalte uns Gott“. Ein Beitrag zur Geschichte der öffentlichen Kleinkinder-/Kindergartenpädagogik in den Jahren 1933 bis 1945. Göttingen: Cuvillier Verlag. Zeitschrift für Pädagogik, 67(5), 806-808.
  • Burkhardt, L. (2021). (Warum) Ist Kommunikation mit Eltern wichtig? KiTa aktuell Österreich - Fachzeitschrift für Leitungen, Fachkräfte und Träger der Kindertagesbetreuung, 9(5), 75-78.
  • Burkhardt, L. (2020). Kommunikation zwischen Eltern und elementarpädagogischen Fachkräften im Kindergarten – Relevanz, Beschaffenheit und Einflussfaktoren. Unveröffentlichte Dissertation. Leopold-Franzens-Universität Innsbruck.
  • Burkhardt, L. (2020). Die Relevanz von Kommunikation zwischen elementarpädagogischen Fachkräften und Eltern für Kindergartenkinder – eine entwicklungspsychologisch-pädagogische Annäherung. In N. Hover-Reisner, A. Paschon & W. Smidt (Hrsg.), Elementarpädagogik im Aufbruch. Einblicke und Ausblicke (S. 129–148). Münster: Waxmann (peer reviewed)
  • Burkhardt, L. (2018). Kommunikation mit Eltern – zwischen Ideal und Herausforderung. KiTa aktuell Österreich – Fachzeitschrift für Leitungen, Fachkräfte und Träger der Kindertagesbetreuung, 6 (1), 17–18.
  • Kobler, E., Kraft, S., Burkhardt L. & Bloch, B. (2018). Forschung und Praxis – „Wir bauen Brücken in die Zukunft!“. KiTa aktuell Österreich - Fachzeitschrift für Leitungen, Fachkräfte und Träger der Kindertagesbetreuung, 6 (1), 22–24.
  • Smidt, W. & Burkhardt, L. (2018). Professionalisierung des pädagogischen Personals in Kindertageseinrichtungen. In T. Schmidt & W. Smidt (Hrsg.), Handbuch empirische Forschung in der Pädagogik der frühen Kindheit (S. 463–484). Münster: Waxmann. (peer reviewed)
  • Smidt, W., Kraft, S., Burkhardt, L. & Bacher, K. (2018). Bericht zur Studie Qualitätsindikatoren von Waldkinderbetreuungseinrichtungen in Tirol. Unveröffentlichter Forschungsbericht. Leopold-Franzens-Universität-Innsbruck.
  • Burkhardt, L., Hierdeis, H. & Hug, T. (Hrsg.) (2017). Kritische Lektionen. Innsbruck: innsbruck university press.
  • Smidt, W., Burkhardt, L., Endler, V., Kraft, S. & Koch, B. (2017). Professionalisierung des pädagogischen Personals in Kindertageseinrichtungen in Österreich – Modelle, Befunde, Desiderate. Zeitschrift für Pädagogik, 63 (2), 121–138. (gelistet im Web of Science und peer reviewed)
  • Endler, V., Burkhardt, L. & Smidt, W. (2016). Wege der Professionalisierung in der österreichischen Elementarpädagogik. KiTa aktuell Österreich - Fachzeitschrift für Leitungen, Fachkräfte und Träger der Kindertagesbetreuung, 6 (4), 99–100.
  • Burkhardt, L., Kraft, S. & Smidt, W. (2015). Prozessqualität, Sprachförderung und professionelle Kompetenz – Ein Einblick in zentrale Forschungsfelder der Elementarpädagogik. beziehungsweise - Informationsdienst des Österreichischen Instituts für Familienforschung, Ausgabe Oktober.
  • Huber, J. & Burkhardt, L. (2015). Männliche Pädagogen als Bezugspersonen für Jungen und Mädchen. Ein multimethodaler Zugang zum elementarpädagogischen Wirkungsfeld. In J. Ch. Aigner & G. Poscheschnik (Hrsg.), Kinder brauchen Männer. Psychoanalytische, sozialpädagogische und erziehungswissenschaftliche Perspektiven (S. 121–137). Gießen: Psychosozial-Verlag.
  • Aigner, J.Ch., Huber, J., Traxl, B. & Burkhardt, L. (2014). Geschlecht als Einflussgröße professioneller Interaktionen in der Frühpädagogik – Zur Bedeutung von männlichen Fachkräften in Kitas. Erziehung und Unterricht, 164 (5–6), 378–386.
  • Huber, J., Traxl, B., Aigner, J.Ch. & Burkhardt, L. (2014). Männliche Erzieher und ihre Wirkung auf Jungen und Mädchen – Ergebnisse einer multimethodalen Studie über Mann-Kind-Beziehungen im Kindergarten. Zeitschrift für Analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie, 45 (163), 373–395. (peer reviewed)
  • Aigner, J.Ch., Huber, J., Traxl, B., Burkhardt, L. (2013). Männer im Elementarbereich – wie sie wirken, was sie tun. KiTa aktuell – Fachzeitschrift für Leitungen, Fachkräfte und Träger der Kindertagesbetreuung, 1 (5), 134–136.
  • Aigner, J. Ch., Burkhardt, L., Huber, J., Poscheschnik, G. & Traxl, B. (2012). Zur Wirkung männlicher Kindergartenpädagogen auf Kinder im elementarpädagogischen Alltag. "W-INN" Wirkungsstudie Innsbruck. Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung an der Leopold-Franzens Universität Innsbruck im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und KonsumentInnenschutz (BMASK), Wien. Verfügbar unter: https://www.sozialministerium.at/dam/jcr:510da262-eab9-4e19-a69c-d0e6d014aa63/ Wirkungsstudie_m%C3%A4nnliche%20Kindergartenp%C3%A4dagogen.pdf
Nach oben scrollen