Jirko Piberger, B.A. M.A.

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung
Schöpfstraße 3, A-6020 Innsbruck
  Büro UG-07 (Untergeschoss)
 0043-512-507/44627
 jirko.piberger@uibk.ac.at 
 
 

piberger

 


 



Vorträge

    • Die Kinderzeichnung als Medium von Bildungsprozessen? Eine objektiv-hermeneutische Beispielanalyse mit Blick auf die Bearbeitung von Zukunftserwartungen, -imaginationen und ängsten. 31. Jahrestagung der AG Objektive Hermeneutik, Innsbruck, 2021.
    • Methodological Reconstruction of Visual Thinking. Figurative vs. Photographic Representation. Annual Conference of the International Visual Sociology Association, online, 2021. [mit Peter Münte und Claudia Scheid]
    • Methodologisch-methodische Zugänge zu Kinderzeichnungen in der qualitativen Forschung am Beispiel der Objektiven Hermeneutik. DFG-Netzwerk „Methodologisch-methodische Zugänge zu Kinderzeichnungen in der qualitativen Forschung“, online, 2021. [mit Peter Münte]
    • Zum Für und Wider der Bildung. Ein Versuch zur Ehrenrettung eines pädagogischen Konzepts. Bildungssymposium der Freien Universität Berlin, 2018/2. [mit Maximilian von Eller-Eberstein]
    • »Ever tried. Ever failed. No matter.« – Zur Ambivalenz einer Bildungsbedeutsamkeit des Scheiterns. Bildungssymposium der Freien Universität Berlin, 2018/1.
Nach oben scrollen