Logo des Instituts für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung

 

 

 

 

Betriebliches Präventions- und Gesundheitsmanagement

Universitätskurs


Kurseinheit 1     22./23. September 2017 (1,5 ECTS-AP) (Dr. Welser / Dr. Rudisch) 
BASICS Grundlagen des betrieblichen Präventions- und Gesundheitsmanagements, zentrale Konzepte, Begriffsbestimmungen und rechtliche Rahmenbedingungen aus juristischer Sicht.

Kurseinheit 2     20./21. Oktober 2017 (1,5 ECTS-AP) (Dr. Höge-Raisig)
ANALYSIS Konzepte und fundierte psychologische Zusammenhänge von Arbeit, Führung und Gesundheit, Vorgehen und Instrumente für die Evaluierung psychischer Belastungen im Betrieb, betriebliche Gestaltungsansätze.

Kurseinheit 3     17./18. November 2017 (2,5 ECTS-AP) (Mag. Molnar)
REALISATION I Vernetzung mit BGM-Fachleuten und Institutionen. Input zu Auftragsklärungen in der Praxis und Vorstellung spezieller Beratungsformate (z.B. Coaching, Supervision, Organisationsberatung). Begleitend erste Überlegungen und Konzepte für die eigenen Abschlussprojekte unter Bereitstellung von online-Unterstützung.

Kurseinheit 4     19./20. Jänner 2018 (2 ECTS-AP) (Uffelmann)
INTERVENTION Beratungs- und Interventionsformate für ganzheitliche und nachhaltige betriebliche Prävention und Gesundheitsförderung. Fortgesetzte konkrete Planung/Durchführung des eigenen BGM/BGF Projekts (als Abschlussarbeit) mit individuellem Projektcoaching.

Kurseinheit 5     23./24. Februar 2018 (2,5 ECTS-AP) (Dr. Welser / Dr. Drexler)
REALISATION II Input zu betrieblichen Kennzahlen, Organisationsentwicklung, Vorstellung des aktuellen Fortschritts des eigenen BGM/BGF-Projekts und Diskussion in der Gruppe. Individuelles Projektcoaching
und online-Unterstützung bei Bedarf zur Fertigstellung der eigenen Fallarbeit. Abschluss des Kurses als Festakt in der Universität.

zurück