Innsbrucker Religiöser Fundamentalismus Skala


SKALENBESCHREIBUNG: Die Innsbrucker Religiöser-Fundamentalismus-Skala (IRFS) erfasst das Ausmaß einer religiös-fundamentalistischen Orientierung. Sie wurde für ein Projekt entwickelt, das sich mit der Frage nach der Integration von Mitmenschen muslimischen Glaubens befasste, bleibt in ihrer Anwendung jedoch nicht auf den Islam beschränkt. Sie umfasst die Aspekte „Unfehlbarkeit religiöser Überlieferungen“, „Notwendige Orientierung an unveränderbaren religiösen Handlungsanweisungen“ und „Exklusivität der Beziehung zwischen Gott und Gläubigen“.

ANZAHL DER ITEMS: 8, s. Tabelle

ANTWORTFORMAT: sechsstufig: stimme überhaupt nicht zu (0) bis stimme vollkommen zu  (5)

RELIABILITÄT: Cronbachs Alpha = .94

 

Tabelle 1. Die Innsbrucker Religiöser-Fundamentalismus-Skala (IRFS)

 

Items

rt    

1.

Die Lehren und Schriften meiner Religion enthalten keine Fehler.

.69

2.

Es gibt eine einzig wahre Religion, und alle, die an etwas anderes glauben, sind Ungläubige.

.58

3.

Man kann nur ein sinnvolles Leben führen, wenn man sich an die eine wahre Religion hält.

.84

4.

Nur wer die Gebote meiner Religion ganz und gar befolgt, wird Glück und Erlösung erfahren.

.81

5.

Alles Schlechte in der Welt kann durch den richtigen Glauben bekämpft werden.

.88

6.

Wer Standpunkte der Religion in Frage stellt, kann kein guter gläubiger Mensch sein.

.79

7.

Mein Glaube darf nicht mit Zweifeln beschmutzt werden.

.79

8.

Wenn Wissenschaft und Glaube sich widersprechen, dann liegt die letzte Wahrheit im Glauben.            

.85

 

QUELLE: Schnell, T. (2010). SOS Abendland? Muslimischer Glaube und Integration (pdf). Internationale Zeitschrift für Sozialpsychologie und Gruppendynamik in Wirtschaft und Gesellschaft, 35 (2), 3-17.