Partnerpräferenzen und Partnerwahl

 

Unsere Forschung in diesem Bereich befasst sich mit gesellschaftlichen Einflüssen auf Partnerpräferenzen. Einer verbreiteten Auffassung entgegen weisen unsere Arbeiten darauf hin, dass diese keineswegs „festgeschrieben“ sind, sondern mit unvermuteter Schnelligkeit auf gesellschaftliche Veränderungen reagieren.

Ein zentraler Wandel betrifft die zunehmende Gleichstellung von Mann und Frau. Im internationalen Vergleich wird deutlich, dass sich Partnerpräferenzen von Frauen und Männern mit fortschreitender Gleichstellung angleichen (vgl. Abb 1). Die Angleichung lässt sich auch innerhalb einer Gesellschaft im Zeitverlauf beobachten (vgl. Abb. 2).

Diese Befunde sind nicht nur aus sozialpsychologischer, sondern auch aus evolutionspsychologischer Sicht nachvollziehbar. Neuere Erkenntnisse legen nahe, dass die Umwelt unserer Vorfahren nicht so stabil war, wie lange Zeit angenommen wurde. Einen Überlebensvorteil hatten somit jene, die sich Umweltveränderungen anpassen konnten. Diese Flexibilität kommt auch in der Partnerwahl zum Ausdruck. So sind für Frauen und Männer nicht immer und überall dieselben Eigenschaften attraktiv, sondern jene, die unter den jeweils vorherrschenden gesellschaftlichen Bedingungen eine Partnerschaft erleichtern können.

 

Abbildung 1. Je größer die Gleichstellung (X-Achse), desto kleiner der Geschlechtsunterschied in Partnerpräferenzen (Y-Achse). Nach Abbildung 1 in Zentner & Mitra (2012).

abb1

Abbildung 2. Angleichung in den Partnerpräferenzen von Frauen und Männern zwischen 1939 und 2008 (USA). Verändert nach Abbildung 5 aus Zentner & Eagly (2015).

abb2

 

Literatur

Zentner, M. (2005). Ideal mate personality concepts and compatibility in close relationships: A longitudinal analysis. Journal of Personality and Social Psychology, 89, 242-256.

 Zentner, M., & Mitura, K. (2012). Stepping out of the caveman’s shadow nations’ gender gap predicts degree of sex differentiation in mate preferences. Psychological Science, 23, 1176-1185.

 Zentner, M., & Eagly, A. H. (2015). A sociocultural framework for understanding partner preferences of women and men: Integration of concepts and evidence. European Review of Social Psychology, 26, 328-373.