wtz-west-logo

Wissenstransferzentrum (WTZ) West

Das Wissenstransferzentrum West hat sich zum Ziel gesetzt, durch gemeinsame Aktionen und Maßnahmen den Wissenstransfer nachhaltig zu intensivieren, professionalisieren, Verwertungspotentiale zu erschließen, die Kooperation mit der Wirtschaft aber auch der Gesellschaft im Ganzen zu vertiefen und zu erweitern, transdisziplinäre und innovative Ansätze zu verfolgen und mögliche Synergien zur Erreichung dieser Ziele zu nutzen.

Partner

 

Projekte

wtz_projekte

Projekt Informationstechnologien
Das Projekt IT zielt darauf ab, Verwertungspotentiale im Bereich der Informations- und Kommunkations-technologien (vor allem Software) zu identifizieren, zu bündeln und eine Verwertungsstrategie für bestimmte Produktportfolios zu konzipieren. Daneben sollen umfassende gemeinsame Lehr- und Schulungsaktivitäten im Zentrum stattfinden.

Projekt Physical Science
Kern dieses Projekts ist die Planung und Umsetzung von sogenannten Innovationslabors/Living Labs im Bereich Physical Science und ein modular aufgebautes Transfermodell, das die Phasen der Innovation Chain abbildet.

Projekt Biomedical Science
Im Projekt sollen vorhandenen Netzwerke analysiert und geöffnet werden und ein ExpertInnenpool aufgebaut werden. Finanzierungsmodelle stehen genauso im Fokus wie die Industriestandards, die gerade bei der Entwicklung im biomedizinischen Bereich ein wichtige Rolle spielen. Das Projekt wird durch Schulungsmaßnahmen ergänzt.

Projekt Geistes- und Sozialwissenschaften, Entwicklung und Erschließung der Künste und Kunst
Konkreten Vorhaben sehen vor, Orte und Rahmenbedingungen zu schaffen, die einen intensiven Austausch von Ideen über institutionelle und disziplinäre Grenzen begünstigen. Durch die Beschäftigung mit nachhaltigen Kooperationen von Universitäten mit Museen sollen Strategien zur gegenseitigen Nutzung vorhandener Potenziale entwickelt werden. Vielfältige kreative Verwertungsmöglichkeiten und Visualisierungen von Technologyoffers werden angestrebt. Daneben sollen Entrepreneurial Skills bei Studierenden aufgebaut und vertieft werden. Die Erstellung eines Urheberleitfadens unter besonderer Berücksichtigung von Open Access stellt ein weiteres Ziel des Projektes dar.

Projekt Awareness & Begleitmaßnahmen
Im Zentrum der Zusammenarbeit stehen die Bereiche Netzwerkaktivitäten, Kommunikation & Wissenstransfer, Anreizsysteme, Prozessoptimierung, Verwaltungsinstrumente, Recherchetools und Grundlagen-Qualifikation. Ziel ist es vor allem die Netzwerkaktivitäten im Rahmen des Projektes zu vertiefen. Im Zuge des Projektes werden interne Arbeitsabläufe in der Administration optimiert, aber auch Awareness der Wissenschaftler/innen hinsichtlich der Verwertung von geistigem Eigentum durch entsprechende Anreizsysteme gefördert.

Ansprechpersonen