Geistige Eigentumsrechte - Technologietransfer

Neben der Forschung und Lehre ist die dritte wesentliche Aufgabe der Universität der Wissens- und Technologietransfer.

Service

Erfindungen und Patente zeigen die Innovationskraft einer Universität sowie ihre Kompetenz in  verschiedenen Technologiefeldern. Die Aufgabe der Mitarbeiter/innen des projekt.service.büros ist es daher, die Forschungsergebnisse der Universität Innsbruck, durch die Unterstützung bei der Patentierung und wirtschaftlichen Verwertung, bestmöglich und zum Wohle der Gesellschaft zu verbreiten. Darüber hinaus werden mit den dadurch gewonnennen finanziellen Rückflüssen neue Forschungsarbeiten finanziert. Konkret bietet Ihnen unser Team  Serviceleistungen in Form von:

 

  • Informationsveranstaltungen
  • Beratungen in allen Angelegenheiten des geistigen Eigentums und gewerblicher Schutzrechte
  • Patentrecherchen und Überprüfung der Patentfähigkeit von Diensterfindungen
  • Unterstützung bei der Meldung von Diensterfindungen
  • Betreuung und Koordination von Patentanmeldeverfahren
  • Entwicklung von Patentierungsstrategien
  • Hilfestelllung bei der Ausarbeitung von Verwertungsstrategien
  • Gründung von Unternehmen
  • Unterstützung bei allen Angelegenheiten des geistigen Eigentums in Vertragsverhandlungen
  • Fristenüberwachung
  • Erstellung und Controlling von Lizenzverträgen

 

Dabei arbeiten wir eng mit unseren JuristInnen, Patentanwälten sowie mit den SpezialistInnen unserer Kooperationspartner (AWS, CAST, UNI-Holding) zusammen.

Die Universität Innsbruck ist Mitglied des "Pan-European Seal Professional Traineeship Programme" der EUIPO und des EPO. Bei diesem Praktikum können junge AkademikerInnen einen Einblick in das Berufsbild einer/eines PatentprüferIn erhalten.

 

Informationen