Other Team members

Anna Köhl

Anna KöhlAnna Köhl macht Ihren PHD in Management an der School of Management der Universität Innsbruck und ist Teil des Innovation Lab for Sustainability. Mit Martin Stuchtey und Johann Füller als PhD-Betreuer fokussiert Sie Ihre Forschung auf die Circular Economy (Kreislaufwirtschaft), ein System welches die Möglichkeit bietet wirtschaftliches Wachstum und Ressourcen „Verschwendung“ zu entkoppeln und im Gegensatz zu unserem jetzigen linearem System steht. Sie untersucht dieses Thema aus einer Innovations- und Geschäftsmodell- Perspektive, da Sie ihren Master in strategischem Management absolviert hat. Anna hat ein Schmidt MacArthur Fellowship der EllenMacArthur Foundation, dem weltweit einzigen Fellowship zur Circular Economy. Im Sommer 2017 hatte Sie somit die einzigartige Möglichkeit eine Summer School sowie den CE100 Gipfel in London zusammen mit 18 weiteren Studenten aus renommierten Universitäten wie Yale, Berkley, MIT und Crabfield University zu besuchen und hier das Innovaton Lab for Sustainability und die Universität Innsbruck zu vertreten.



Links:


Teresa Pérez Ciria

Teresa Pérez CiriaTeresa Pérez Ciria ist Doktorandin an der Fakultät für Geographie an der Universität Innsbruck mit einem Hintergrund im Bauingenieurwesen. Seit November 2016 ist Teresa Teil des Innovationslabors für Nachhaltigkeit mit Gabriele Chiogna als Betreuer und Ulrich Strasser als Co-Betreuer. Teresa zielt darauf ab, eine integrierte und multidisziplinäre Bewertung der Verknüpfungen zwischen einerseits Klima- und Stromflussveränderungen bei unterschiedlichen zeitlichen und räumlichen Skalen und andererseits einer innovativen Untersuchung des Zusammenhangs zwischen Stromfluss, Wasserkraftwerksbetrieb, Energiemarkt, durchzuführen und Umweltgesetzgebung, die die Bewertung der Auswirkungen der sozioökonomischen Sektoren auf die Hydrologie ermöglichen. Das Ziel ihrer Forschung ist es, das aktuelle Verständnis des alpinen hydrologischen Systems mit unterschiedlichen Methoden zu verbessern, um ein nachhaltiges Wasserressourcenmanagement in der Region zu erreichen.

Nach oben scrollen