Bearbeitung: Konrad Breitsching

Dr. Kätzler – Dr. Müller - Stipendium

(Diözesanblatt der Diözese Innsbruck, 83. Jg., Mai/Juni 2008, Nr. 4, 22.)

Statut des Dr. Kätzler - Dr. Müller – Stipendiums bei der Direktion des Bischöflichen Gymnasiums Paulinum Schwaz

Nach Beratung im Konsistorium vom 19. Feber 2008 hat Bischof Manfred Scheuer das Statut mit Rechtswirksamkeit vom 1. März 2008 in Kraft gesetzt.

Statut (Auszug):

Bei der Direktion des Bischöflichen Gymnasiums Paulinum wird ab dem Schuljahr 2007/08 das Dr. Kätzler – Dr. Müller- Stipendium eingerichtet. Die Errichtungsurkunde des Dr. Kätzler Stipendiums vom 01.10.1969 und das Testament von H.H. Prof. Dr. Herbert Müller vom 02.05.1989 sind Bestandteil dieses Statuts.

Das Kuratorium besteht aus dem Direktor des Bischöflichen Gymnasiums Paulinum, dem Rektor des Instituts für Bildung und Erziehung der Diözese Innsbruck, dem Obmann des Pauliner Elternvereins und dem Direktor der Finanzkammer der Diözese Innsbruck. Dem Kuratorium obliegt die Verantwortung über das Stipendium und dessen Verwaltung. Entscheidungen haben mit einfacher Mehrheit zu erfolgen, bei Stimmengleichheit kommt dem Rektor die Entscheidung zu (Dirimierungsrecht) Das Kuratorium hat mindestens einmal im Schuljahr, spätestens jedoch bis 31.12. des Kalenderjahres zusammen zu treten.

Begünstigte sind im Sinne der Errichter dieses Stipendiums bedürftige Schüler des Bischöflichen Gymnasiums Paulinum. Das Ansuchen um ein Stipendium hat schriftlich durch den/die Erziehungsberechtigte/n bzw. durch den eigenberechtigten Schüler beim Direktor des Bischöflichen Gymnasiums Paulinum zu erfolgen. Auf Verlangen sind entsprechende Nachweise vorzulegen. Die Auswahl des Begünstigten im Sinne der Errichter des Stipendiums erfolgt mit einfacher Mehrheit (Dirimierungsrecht des Direktors) durch das Kuratorium. Die Verständigung über die Gewährung obliegt dem Direktor des Paulinums.

 

Nach oben scrollen