Projekte von Univ.-Prof. Mag.a Dr.in Erna M. APPELT


Forschungsprojekte

2000 – 2003

European Research Training Network: “Women in European Universities”. Projektleiterin des österreichischen Teilprojektes, (gefördert von der Europäischen Union)

1995 – 1997

Leiterin des Projekts "Die Effekte des Binnenmarktes auf die Erwerbssituation von Frauen. Eine vergleichende Studie" (gefördert vom Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung)

1992 – 1994

Charlotte-Bühler-Habilitationsstipendium: Geschlechterpolitik an der Wende des Wohlfahrtstaates. Eine vergleichende politikwissenschaftliche Studie (Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung)

1987 – 1989

"Arbeitslosigkeit in Österreich, 1914 bis 1957" (Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung)

1986 – 1988

"Modernisierung im ländlichen Bereich" (Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung)

1984 – 85

Wissenschaftliche Betreuung der Ausstellung "Lebenssituation von Frauen in Österreich nach 1945" (Bundesministerium für Unterricht und Kunst)

1982 – 1983

"Zur Alltagsgeschichte der Arbeiterschaft in Wien von der Jahrhundertwende bis zum Zweiten Weltkrieg" (Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung)


Habilitation

1995

"Staatsbürgerschaft und soziales Geschlecht. Zur politischen Transformation des Geschlechterverhältnisses. Studien an ausgewählten europäischen Ländern“


Dissertation

1984

"Die soziale Lage der weiblichen Angestellten Wiens in der Ersten Republik", Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Universität Wien.