Externe Lehrendelogo_politikwissenschaft

 

 

Unsere externen Lehrenden
Hier finden Sie unsere externen Lehrbeauftragten in alphabetischer Reihenfolge.

 


  • Adel Martin

    Dr. Martin Adel,seit 1981 lehrte er an verschiedenen Universitäten; seit 1985 ständiger Freier Mitarbeiter von Ö1; zahlreiche Veröffentlichungen in Printmedien und Sammelpublikationen sowie Vorträge und Gesprächsmoderationen.

    Mehr Informationen zu Martin Adel:
    E-Mail: martin.adel@uibk.ac.at

  • DIALER, Doris, Dr.

    Mag. Dr. Doris Dialer, geb. 1970, Studium der Politikwissenschaft, Medienkunde, Philosophie, Zeitgeschichte und Translationswissenschaft (Englisch/Französisch) in Innsbruck, Hamburg, Nairobi und Jakarta/Yogyakarta; seit 1996 freischaffende Redakteurin & Übersetzerin; 1998-2003 im mittleren Management von nationalen/internationalen Unternehmen (TAL, ILF, AA, Tiscover, ...); von 2003-2005 Forschungsmitarbeiterin am Institut für Geschichte der Universität Innsbruck; seit 2006 politische Referentin im Europäischen Parlament, seit 2009 externe Lehrbeauftragte am Institut für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck und am Department für Politische Kommunikation an der Donau-Universität Krems.

    Mehr Informationen zu Doris DIALER:
    E-Mail: doris.dialer@uibk.ac.at

  • EL-SAYED Adel

    Geboren 1953 in Alexandria (Ägypten), Studium der „Social Science“ (Sozialarbeit), lebt seit Mai 1981 in Innsbruck. Studium der Politikwissenschaft, Pädagogik, Spanischen Literatur sowie Zeitgeschichte an der Universität Innsbruck.

    Publikationen und Vorträge über Religion und Gesellschaft im Nahen Osten, Palästina/Israel sowie über Bruno Kreisky im arabischen Raum. Lektor an verschiedenen Instituten der Universität Innsbruck (Politikwissenschaft, Sprachwissenschaft, ISI).

    Obmann der (ISG) Innsbrucker Sprachwissenschaftlichen Gesellschaft. Aktivist bei der Friedens-, Erneuerungs-, Reformbewegung im arabischen Raum.

    Mehr Informationen zu Adel EL-SAYED:
    E-Mail: adel.el-sayed@uibk.ac.at

  • FISCHER_Heinz

    Dr. Heinz Fischer, Univ.Prof. wurde 1938 in Graz geboren. Studierte Rechts- und Staatswissenschaften an der Universität Wien und promovierte dort 1961 zum Dr. jur.

    Er wurde 1978 als Universitätsdozent im Bereich Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck habilitiert und 1994 zum Universitätsprofessor ernannt. Er war Mitbegründer der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft und der österreichischen Zeitschrift für Politikwissenschaft und ist Autor zahlreicher Bücher und Publikationen.

    © Photo Simonis

    Im Rahmen seiner politischen Tätigkeit war Dr. Heinz Fischer von 1963 bis 1975 Sekretär der Sozialdemokratischen Parlamentsfraktion. Von 1975 bis 1983 und von 1987 bis 1990 war er SPÖ-Klubobmann im Parlament. Von 1983 bis 1987 Bundesminister für Wissenschaft und Forschung und von 1990 bis 2002 Präsident des Nationalrates.

    Am 25. April 2004 wurde er zum Bundespräsidenten der Republik Österreich gewählt und 2010 mit 79% der Stimmen wiedergewählt.

    Außerdem war Dr. Heinz Fischer von 1984 bis 2004 Vizepräsident des Instituts für Höhere Studien und ist seit Juni 2016 auch Präsident des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen.

    Mehr Informationen zu Heinz FISCHER:
    E-Mail: Heinz.Fischer@uibk.ac.at

  • froehlich

    Professor for International Politics at the University of Erlangen-Nürnberg since 2003. Studies of Political Science, English, Spanish and Economics in Bonn, Paris, Washington and Philadelphia (MA 1985)

    Mehr Informationen zu Stefan FRÖHLICH:
    E-Mail: stefan.froehlich@uibk.ac.at

  • GRUBER_Oliver

    Diplomstudien Publizistik (2005) und Politikwissenschaft (2007) an der Universität Wien; Junior Researcher an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (2008-2009); Wissenschaftlicher Mitarbeiter (S1) am Institut für Publizistik der Universität Wien (2009-2013); Promotion bei Prof. Sieglinde Rosenberger (Politikwissenschaft, Universität Wien) (2012); derzeit Projektmitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien.

    Mehr Informationen zu Oliver GRUBER:
    Homepage: http://homepage.univie.ac.at/oliver.gurber
    E-Mail: oliver.gruber@univie.ac.at

  • Foto von JENEWEIN, Stefan, Mag. folgt in Kürze

    Studium der VWL in Innsbruck, anschließend ca. 10 Jahre lang in unterschiedlichen (Führungs-)Positionen in der Finanzbranche tätig; parallel dazu seit 2004 Lehrbeauftragter an der UNI Innsbruck (SOWI): Kurse in Mikro- und Makroökonomie, Wirtschaftspolitik, Wettbewerbstheorie und -politik, internationale Wirtschaftsbeziehungen

    Seit 2008 selbständig als Ökonom tätig, 2009 Gründung der „Gesellschaft für Angewandte Wirtschaftsforschung mbH“ in Innsbruck (www.gaw-mbh.at); Seit 2009: Lehraufträge an der UMIT, der FH Kufstein und der SMBS (Salzburg)

    Mehr Informationen zu Stefan JENEWEIN:
    E-Mail: stefan.jenewein@uibk.ac.at

  • david-johann

    David Johann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) und Senior Research Fellow an der Universität Wien.

    Mehr Informationen zu David JOHANN:
    E-Mail: david.johann@uibk.ac.at

  • KIRCHHOFF, Susanne

    Postdoc am Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg

    2008 Promotion Dr. phil. (Dissertation: "Krieg mit Metaphern. Mediendiskurse über 9/11 und den 'War on Terror'") Dozentin am Internationalen Journalismus-Zentrum der Donau-Universität Krems

    2001 - 2007 Wiss. Mitarbeiterin an den Universitäten Salzburg und Göttingen Magisterstudium Deutsche Philologie, Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Englische Philologie

    Mehr Informationen zu Susanne KIRCHHOFF:
    E-Mail: susanne.kirchhoff@uibk.ac.at

  • KÖSSLER_Franz

    Dr. Franz Kössler ist Journalist, ehem. Auslandskorrespondent in Rom, Moskau, Washington, London, Chefredakteur TV-Information des ORF

    Mehr Informationen zu Franz KÖSSLER:
    E-Mail: franz.koessler@uibk.ac.at

  • LEIFELD_Philip

    Philip Leifeld ist Postdoctoral Fellow an der Universität Konstanz und an der Eawag, dem Wasserforschungsinstitut des ETH-Bereichs.

    Mehr Informationen zu Philip LEIFELD:
    E-Mail: philip.leifeld@uibk.ac.at

  • julia-mourao-permoser

    Julia Permoser was born in Rio de Janeiro/Brasil in 1980. She holds a BS in Foreign Service from Georgetown University in Washington/US and an MA in Advanced International Studies from the Diplomatic Academy in Vienna. From 2006 to 2010 she worked as a University Assistant (S1) at the Department for Political Science at Vienna University where she recently defended her PhD dissertation. Since 2010 she works as senior researcher in the project "Living Rooms: The Art of Mobilizing Belonging(s)", funded by the Arts & Sciences program of the WWTF and coordinated by the Department of Political Science of the University of Vienna. Her research focuses on migration, citizenship and anti-discrimination in the European Union. Julia is a member of the research group INEX – The Politics of Inclusion and Exclusion.

    Mehr Informationen zu Julia MOURAO-PERMOSER:
    Homepage: http://inex.univie.ac.at/
    E-Mail: julia.mourao.permoser@univie.ac.at

  • Foto_OPITZ Anja

    Dr. Anja Opitz studierte Politikwissenschaft, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften und promovierte (2010) im Fach Politikwissenschaft an der Universität Passau. Ihre Doktorarbeit verfasste sie zum Thema Zivil-militärisches Zusammenwirken im Rahmen eines integrierten Krisenmanagementansatzes der GSVP.  Sie ist derzeit Senior Researcher (International Relations) an der Akademie für Politische Bildung in Tutzing. Zudem ist sie Founding Member der Middle East and International Affairs Research Group (MEIA Research) und Herausgeberin der IFIERpapers. Dr. Opitz lehrt am European Security and Defence College in Brüssel und am Institut für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck. Ihre Forschungsfelder umfassen die Themen: Security Sector Reform, Geopolitik, die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU und die internationale Konfliktbewältigung. Die regionalen Schwerpunkte liegen dabei auf den Ländern des Nahen und Mittleren Ostens und des Balkans.

    Weitere Informationen

    Web:         www.apb-tutzing.de / www.meia-research.org
    Mail:        Anja.Opitz@uibk.ac.at
    Phone:     +49 (0) 8158 856 54


  • Perwanger Markus

    Markus Perwanger, Studium Politikwissenschaft Universität Florenz, Journalist, 1999 Chefredakteur, Beiträge und Dokumentationen zu Verfassung, Autonomie, Minderheiten und Zeitgeschichte, Lehraufträge an Universitäten Bozen und Innsbruck, Tutor bei Staatsprüfungen für Journalisten, seit 2006 Verantwortlicher Koordinator Rai Südtirol.


    Mehr Informationen zu Markus PERWANGER :
    E-Mail: markus.perwanger@uibk.ac.at

  • Plangger_Melanie

    Melanie Plangger studierte Politikwissenschaft und absolvierte das Masterprogramm Europäische Politik und Gesellschaft an der Universität Innsbruck. Neben ihren Studien sammelte sie Arbeitserfahrung an der Österreichischen Botschaft in Budapest, im Länderbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Bratislava, in der öffentlichen Verwaltung in Tirol und im Europäischen Parlament in Brüssel. Zwischen Jänner und Dezember 2015 war sie Doktoratsstipendiatin der Nachwuchsförderung der Universität Innsbruck. Seit Jänner 2016 arbeitet sie als wissenschaftliche Projektmitarbeiterin an der Universität Innsbruck an ihrem Dissertationsprojekt, das vom Tiroler Wissenschaftsfonds gefördert wird. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Europäische Integration und Föderalismus. Insbesondere beschäftigt sie sich mit Machtdynamiken und Interaktionen zwischen verschiedenen Ebenen in der Europäischen Union, der Rolle subnationaler Regierungen und transnationalen Regionalisierungsprozessen. Ihr Dissertationsprojekt untersucht die Rolle, die Strategien und die Einflussbedingungen subnationaler Regierungen in der EU-Makroregion Alpen.


    Mehr Informationen zu Melanie PLANGGER:
    E-Mail: melanie.plangger@uibk.ac.at

  • REITERER_Michael

    Michael Reiterer studied law at the University of Innsbruck (Dr. juris) and holds diplomas in international relations from the Johns Hopkins University/Bologna Center and the Graduate Institute of International Studies in Geneva. In 2005, he was appointed adjunct professor (Dozent) for international politics at the University of Innsbruck. Time permitting, he teaches at various universities and specializes in EU foreign policy, EU-Asia relations and interregionalism, areas in which he has published extensively.

    As an official of the European Union Dr. Reiterer is currently EU-Ambassador to the Republic of Korea, having previously served as Principal Advisor at the Asia and Pacific Department, European External Action Service (EEAS), Brussels (2012-2016); EU-Ambassador to Switzerland and the Principality of Liechtenstein (2007-2011), Minister/Deputy Head of the EU-Delegation to Japan (2002-2006) and ASEM (Asia Europe Meeting) Counselor (1998-2002).

    Before joining the EU in 1998 he was Minister-Counselor at the Austrian Permanent Representation to the EU/Brussels, Counselor at the Permanent Representation of Austria to the GATT, Co-chair of the Joint Experts Group at the OECD on trade and environment, WTO-panelist, Deputy Director General for European Integration and Trade Policy at the Austrian Federal Economic Chamber as well as Austrian Deputy Trade Commissioner to West Africa and Japan

    Mehr Informationen zu Michael REITERER:
    Download: CV DEUTSCH | CV ENGLISH | Gesamtpublikationsliste | Buchtipp
    E-Mail: michael.reiterer@uibk.ac.at

  • Elisabeth_Rieder

    Studium am Institut für Politikwissenschaft an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck mit Schwerpunkt österreichisches politisches System und Europapolitik

    Leiterin des Büros der Behindertenbeauftragten und Behindertenvertrauensperson an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Vorsitzende des Behindertenbeirats der Stadt Innsbruck, Sachverständige und Gutachterin für Barrierefreies Planen und Bauen, Fachkundige Laienrichtern am Bundesverwaltungsgerichtshof.

    Mehr Informationen zu Elisabeth Rieder :
    E-Mail: elisabeth.rieder@uibk.ac.at

  • Spilker_Gabriele

    Gabriele Spilker ist Assistenzprofessorin für Internationale Politik am Fachbereich Politikwissenschaft und Soziologie der Universität Salzburg. In ihrer Forschung beschäftigt sich Gabriele Spilker mit Fragen der internationalen politischen Ökonomie, der internationalen Kooperation und der Umweltpolitik.


    Mehr Informationen zu Gabriele Spilker :
    E-Mail: gabriele.spilker@uibk.ac.at

  • TENSCHER_Jens


    der am 6. März 2015 an den Folgen eines tragischen Unfalls verstorben ist. 
    Jens Tenscher war von 2009 bis 2011 Senior-Post-Doc Mitarbeiter der Österreichischen Nationalen Wahlstudie AUTNES am Institut für Politikwissenschaft und seit mehreren Jahren Lehrbeauftragter am Institut für Politikwissenschaft. Er habilitierte sich 2013 im Fach Politikwissenschaft an unserer Fakultät.




  • thoendl_michael-powi

    Historiker und Politikwissenschaftler, geb. 1959 in Wien, 1987 Promotion, anschl. Forschungsstipendiat, 1991 – 1995 Forschungsaufenthalt am Deutschen Historischen Institut in Rom, 1995 – 1998 Projektassistent am Institut für Betriebswirtschaftslehre der Universität Wien, seit 1996 Lehrbeauftragter für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck, seit 1998 Lektor und seit 2003 Fachbereichsleiter für Politikwissenschaft an der Fachhochschule des BFI Wien, 2011 Habilitation an der Universität Innsbruck.


    Mehr Informationen zu Michael THÖNDL:
    E-Mail: michael.thoendl@uibk.ac.at

  • TWAROCH, Eva

    1981 Matura mit Auszeichnung BG 19 Wien, Französisch (Romanistik Wien) und Pädagogik, 1981/82 Studium/Austauschsemester Universität Orleans. Seit 1982 ORF. Zuerst Redakteurin/Reporterin, französische Redaktion Radio Österreich International, Kulturberichterstattung. Seit 1991 Auslandskorrespondentin für den ORF in Paris, Büroleiterin.

    Mehr Informationen zu Eva TWAROCH:

    E-Mail: eva.twaroch@orf.at

  • WARASIN_Markus

    Markus Warasin, Studium der Politikwissenschaft und der Geschichte sowie der Philosophie und der Deutschen Philologie in Innsbruck, London, Paris, Madrid und Brüssel. Seit 1997 freier Mitarbeiter der Südtiroler Tageszeitung „Dolomiten“. 2001–2004 Generalsekretär des Europäischen Büros für Sprachminderheiten. Seit 2005 Beamter des Europäischen Öffentlichen Dienstes.

    Mehr Informationen zu Markus WARASIN:
    E-Mail: markus.warasin@uibk.ac.at

     

  • foto_wineroither_david.jpg

    David M. Wineroither studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Philosophie an den Universitäten Innsbruck und Wien (Sponsion 2005, Promotion 2008).

    Anschließend war er als Assistent für Politischen Systemvergleich an der Universität Innsbruck tätig.

    Forschungsaufenthalte führten ihn an die University of Alberta, University of New Orleans und an die CEU Budapest. Gegenwärtig ist er Postdoc for Comparative European Politics am Center for Social Sciences an der Ungarischen Akademie der Wissenschaften sowie an der National University for Public  Service.

    Mehr Informationen zu David M. WINEROITHER:
    Download: Curriculum Vitae | Publikationen
    E-Mail: david.wineroither@uibk.ac.at

  • WOLFGRUBER-FANKHAUSER, Elisabeth

    Wolfgruber, Elisabeth, Mag.phil.Dr.phil.; geb 1969; Studium der Politikwissenschaft und einer Kombination aus Rechtswissenschaft und Publizistik; 1989: Teilnahme am ECPR-Ausbildungsprogramm für computerunterstützte Datenanalyse; 1991-2001 Assistentin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Salzburg, mehrfach Projektmitarbeiterin wissenschaftlicher Studien und Auftragsarbeiten; Seminarleiterin und Vortragende in der Politischen Jugend- und Erwachsenenbildung; Publikationen zu AusländerInnenpolitik in Ö, Parlamentarismus in Ö, Mehrebenensystem, Frauen und Politik in Ö;

    Mehr Informationen zu Elisabeth WOLFGRUBER-FANKHAUSER:
    E-Mail: elisabeth.wolfgruber@uibk.ac.at

  • ZEITEL-BANK, Natascha

    Studium der Dipl.-Soziologie an der Univ. Mannheim, Promotion in Internat. Politik an der Univ. Erlangen-Nürnberg, Schwerpunkt Europäische Integration

    seit 2003 externe Lektorin an der Univ. Innsbruck

    Seit 2007 Hochschullektorin am Management Center Innsbruck (Internationale Beziehungen; Politische Kommunikation - Medien)

    2004 Gründung von Z-Media und Projekt Manager bei der Tirol Werbung für Marketing in Frankreich & Italien

    1990 „Stage“ beim Wirtschafts- und Sozialausschuss (Presseabteilung) und im Dienst der Sprecher (Europäische Kommission)

    1997-2000 Redakteurin in der Presseabteilung der Europäischen  Kommission in Brüssel (Europe by Satellite)

     10 Jahre Journalistin ( Europaberichterstattung) u.a. für ZDF, Deutsche Welle, BR u.a in Buenos Aires, Brüssel, Berlin, Mainz, München

    Mehr Informationen zu Dr. Natascha ZEITEL-BANK:

    www.mci.edu/faculty/natascha.zeitel-bank.html

    per Mail: natascha.zeitel-bank@uibk.ac.at