logo_politikwissenschaft

 

 

Ehemalige Mitarbeiter/innen + Emeriti des Instituts
Hier finden Sie unsere ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Informationen zur Person und Kontaktinformationen in alphabetischer Reihenfolge.

 

  • Erna_Appelt

    Erna Appelt, geb. 1951, wurde 1989 Universitätsassistentin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck, 1995 Assistenzprofessorin, 1997 ao. Professorin und 2010 Universitätsprofessorin an der Universität Innsbruck. Als Initiatorin und Mitbegründerin war sie von 2005 bis 2008 Sprecherin des Forschungsschwerpunktes, von 2008 bis 2013 Leiterin der interfakultären Forschungsplattform „Geschlechterforschung: Identitäten - Diskurse - Transformationen" der Universität Innsbruck.

    Erna Appelt war eine der maßgeblichen Initiatorinnen des interfakultären Masterstudiums „Gender, Kultur und sozialer Wandel“, das 2010 an der Universität Innsbruck eingerichtet wurde. Im Laufe ihrer universitären Laufbahn hat Erna Appelt zahlreiche akademische Funktionen übernommen und war zuletzt Vorsitzende des Fakultätsrates der Fakultät für Politikwissenschaft und Soziologie. 2013 erhielt sie die Verdienstmedaille des Landes Tirol für Verdienste um die Politikwissenschaft und die österreichische Frauen- und Geschlechterforschung. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen die Bereiche der Frauen-, Geschlechter- und Gleichstellungspolitik.

    Mehr Informationen zu Erna APPELT
    :

    E-Mail: erna.appelt@uibk.ac.at


  • BIELFELDT-SCHREDELSEKER, Carola, Dr.

    Mehr Informationen zu Carola BIELFELDT-SCHREDELSEKER:
    E-Mail: Carola.Bielfeldt@uibk.ac.at

     




  • foto_ernst_werner.jpg

    Mag.Dr. der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (1974), Dr.phil. (Politikwissenschaft, 1978) der Universität Wien, staatliche Reifeprüfung im Hauptfach Klavier am Konservatorium in Wien (1974), Univ.-Doz. (1983), seit 1987 Univ.-Prof. (Universität Innsbruck).

    Ab 1993 Ausbildung in Psychoanalyse, seit 1997 Psychotherapeut und Psychoanalytiker in freier Praxis. Gründungsmitglied der Gesellschaft für Psychoanalyse und des Instituts für P.A. (Innsbruck).

    Forschungsschwerpunkte: sozialwissenschaftliche Theorien und politische Ideengeschichte, Religionspolitologie, Positivismus- und Systemkritik, (Denk-)Gewaltforschung, Setzungsanalyse und psychoanalytische Theoriebildung.

    Mehr Informationen zu Werner ERNST
    :
    Download: Lebenslauf, Publikationen
    E-Mail: werner.ernst@uibk.ac.at


  • HUSSL, Richard, Mag. Dr.

    geb. 1950; Studium der Volkswirtschaft, Wirtschaftspädagogik und Politikwissenschaft; von 1985 bis 2010: teilzeitbeschäftigter Bundeslehrer im Hochschuldienst; verschiedenste Tätigkeiten im Lehrerfortbildungsbereich; seit 1983 ständiger Lehrbeauftragter im Rahmen des Universitätslehrganges "Politische Bildung" - Master of Science"; seit 2004 Betreuer von Studienreisen zur Politischen Bildung in die neuen EU-Länder.

    Mehr Informationen zu Richard HUSSL:
    E-Mail: richard.hussl@uibk.ac.at
    Tel.: +43 512 507-70101 (Kontakt am Institut Ellen Palli)


  • NEISSER, Heinrich, Univ. Prof. Dr.

    Mehr Informationen zu Heinrich NEISSER:
    E-Mail: heinrich.neisser@uibk.ac.at
    Tel.: +43 512 507-70101 (Kontakt am Institut Ellen Palli)


  • foto_plasser_fritz.jpg

    Fritz Plasser promovierte 1974 an der Universität Wien und habilitierte sich 1986 für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck. Seit 1993 ist er Professor für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck und war zwischen 2006 und 2013 Dekan der Fakultät für Politikwissenschaft und Soziologie.

    Er lehrte 2000 – 2001 als Fahrenkopf-Mannat – Professor an der Graduate School of Political Management an der George Washington University in Washington DC und forschte 2004 – 2005 als Shorenstein Fellow an der Kennedy School of Government der Harvard University in Cambridge MA. Fritz Plasser ist Autor, Koautor und Herausgeber von mittlerweile 38 Büchern, von denen einige – wie das 2002 publizierte 'Global Political Campaigning' – in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen Internationale Trends im politischen Wettbewerb, politisches System der USA, politische Kommunikation, Wahl- und Parteienforschung sowie vergleichende politische Kulturforschung.

    Mehr Informationen zu Fritz PLASSER:
    Downloads: Publikationen
    E-Mail: fritz.plasser@uibk.ac.at

  • PELINKA, Anton, o.Univ.-Prof. Dr.

    Professor für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck 1975 bis 2006, seit 2006 Professor an der Central European University, Budapest. Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Konfliktforschung, Wien.





    Mehr Informationen zu Anton PELINKA:
    E-Mail: anton.pelinka@uibk.ac.at
    Tel.: +43 512 507-70101 (Kontakt am Institut Ellen Palli)
    Homepage: Central European University, Budapest; Homepage: IKF, Wien



  • raskhova_gerbrands_ekaterina

    Mehr Informationen zu 
    Ekaterina RASHKOVA-GERBRANDS:
    Downloads: Lebenslauf
    E-Mail: Ekaterina.Rashkova@uibk.ac.at 


  • foto_thurner_erika.jpg

    1983 Promotion zur Dr.phil. an der Universität Salzburg
    1991 Habilitation für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte an der Universität Linz
    1999 Venia für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck.

    Seit 1987 Lektorin/Gastprofessorin an den Universitäten Linz, Salzburg, Wien und Klagenfurt. Seit 1984 Durchführung bzw. Leitung von Forschungsprojekten (Jubiläumsfonds, FWF, Zukunftsfonds). Autorin und Herausgeberin von 12 Büchern, mehrere davon sind mit (inter)nationalen Preisen ausgezeichnet (z.B. Bruno-Kreisky-Preis, US-Library-Award).

    Schwerpunkte in Forschung und Lehre: Minderheiten (v.a. Roma), Migration und Ethnizität, Feministische Forschung.

    Mehr Informationen zu Erika THURNER:
    E-Mail: erika.thurner@uibk.ac.at


  • foto_troy_jodok.jpg

    Jodok Troy promovierte 2008 nach dem Studium der Geschichte, Katholischen Theologie und Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck. Seit 2006 ist er Projektmitarbeiter und Lektor am Institut für Politikwissenschaft und seit 2008 Affiliated Scholar am National Defense College Stockholm. 2007 war er Visiting Research Fellow am Center for Peace and Security Studies der Georgetown University in Washington DC. Weiters leitet er diverse Drittmittelprojekte im Bereich von Militär und Gesellschaft. Forschungsschwerpunkte sind Internationale Beziehungen, Ethik und Religion in der internationalen Politik sowie Sicherheitspolitik und zivil-militärische Beziehungen.

    Mehr Informationen zu Jodok TROY
    :
    Homepage: www.jodok-troy.at
    E-Mail: jodok.troy@uibk.ac.at


  • von WERLHOF, Claudia, o.Univ.-Prof. Dr.

    Mehr Informationen zu Claudia von WERLHOF:
    Download: Curriculum Vitae
    E-Mail: Claudia.Von-Werlhof@uibk.ac.at