Politikwissenschaft - und dann?

 

"Interessant, aber was macht man damit?", diese und ähnliche Fragen bekommen Studierende der Politikwissenschaft nahezu täglich zu hören. Auch die obligatorische Frage "Willst du Politiker werden?" hat sich wahrscheinlich jede/r, die/der sich für dieses Studium entscheidet, schon einmal anhören müssen.

Dabei wird allerdings häufig übersehen, wie vielfältig die Ausbildung in Politikwissenschaft sein kann. Der Arbeitsmarkt steht vor großen Veränderungen. In einer immer komplexer erscheinenden Welt sind Personen mit analytischen und - nicht zuletzt - sozialen Kompetenzen gern gesehene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Dass ein Studium der Politikwissenschaft viele Türen öffnen kann, zeigen die Einzelportraits einiger unserer Absolventinnen und Absolventen.

 

Einzelne Alumni im Portrait


Martin AUSSERDORFER (Brenner Basistunnel; Bürgermeister St. Lorenzen; Südtiroler Transportstrukturen AG)

Jasmin LADURNER (Abgeordnete zum Südtiroler Landtag)

Lydia LADURNER (Diplomatischer Dienst, Österreich)

Gebi MAIR (Klubobmann der Grünen im Tiroler Landtag)

Matthias SCANTAMBURLO (Aston University, Birmingham, und Universidad de Deusto, Bilbao)

Katharina SCHAUFLER (Libanesischer Malteserorden; UNESCO)

Fabian SOMMAVILLA (Redakteur/Journalist, DER STANDARD)

Patrick SWANSON (Social Media-Team, ORF)

Markus WARASIN (Beamter im Europäischen Parlament)

Sabine WARTHA (Auslandshilfe der Caritas Österreich)

Benedikt WERTH (Referent des Südtiroler Landeshauptmanns)

Armin WOLF (Moderator ZiB 2, ORF)

Aloisia WÖRGETTER (Österreichische Botschafterin in Belarus)

Nach oben scrollen