Vortragsarchiv des Institutes für Christliche Philosophie 2006 - 2016

2016

14. Dezember 2016: Gastvortrag von Elisabeth Fricker (Oxford): The prices and perils of trusting others, siehe auch Abstract des Vortrags hier.

16. November 2016: Gastvortrag von Justin McBrayer (Durango): A Value Argument Against Incompatibilism.

19. Oktober 2016: Antrittsvorlesung von Univ.-Prof. DDr. Christian Tapp: "Christliche Philosophie" - ein hölzernes Eisen?.

29. Juni 2016: Gastvortrag von Evan Fales (Iowa): Why Must the King Have Two Bodies? An Exercise in Social Ontology.

28. Juni 2016: Workshop mit Evan Fales (Iowa): Religion Reconceived.

22. Juni 2016: Öffentlicher Vortrag von Daniel Saudek (Innsbruck): Kann man „vorher“ zeitlos definieren? Vorschlag für ein operationales Modell des lokalen Zeitpfeils.

25. Mai 2016: Gastvortrag von Elke Brendel (Bonn): Wahre Widersprüche – Zur Logik und Metaphysik des Dialetheismus.

20. April 2016: Gastvortrag von Anne Sophie Meincke (Exeter): Human Persons – A Process View.

13. April 2016: Gastvortrag von Maria Ayelen Sanchez (Buenos Aires): Cognitive psychology and the Agency as fiction: a philosophical analysis of empirical evidence.

6. April 2016: Gastvortrag von Christian Weidemann (Innsbruck): Zufall, Design und der Ursprung des Lebens.

21. März 2016: Gastvortrag von Shaun Gallagher (Memphis): Timing is not everything: The intrinsic temporality of action mit anschließendem Workshop.

17. März 2016: Gastvortrag von Stephan Herzberg (Frankfurt am Main): „Veritas autem est amicus superexcellens…“ Thomas von Aquin als Interpret der Ethik des Aristoteles.

16. März 2016: Gastvortrag von Katharina T. Kraus (Freiburg): Selbstwissen und Rationalität.

27. Jänner 2016: Aquinas Lectures 2016: Unzulängliches Philosophieren und Philosophie des Unzulänglichen. Abschiedsvorlesung von Hans Kraml.

20. Jänner 2016: Gastvortrag von Holm Tetens (FU Berlin): Warum Gott von uns definiert werden muss.


2015

2. Dezember 2015: Gastvortrag Katherine Dormandy (Innsbruck): Das Lösen von religiösem Dissens: Die Rolle von Belegen. Vorstellung des Forschungsprojekts „Emuna: Die Rationalität religiöser Überzeugungen“.

25. November 2015: Gastvortrag Anna Schriefl (Bonn): Zum Materie-Begriff bei Aristoteles.

4. November 2015: Gastvortrag von Amber L. Griffioen (Konstanz): With or Without You: Faith, Commitment, and the Religious Imagination.

18. Juni 2015: Gastvortrag von Nguyen Vu Hao (Hanoi / Vietnam): Criteria of Personhood: Some Reflections in Intercultural View, 19:00.

17. Juni 2015: Gastvortrag von Bernward Gesang (Mannheim): Die heilige Kuh der Ökonomen: Das Pareto-Prinzip auf dem Prüfstand.

6. Mai 2015: Gastvortrag von Philip Rose (Toronto): What Media Ecology Brings to the Philosophical Table.

22. April 2015: Gastvortrag von Michael Lacewing (London): Emotions and the Virtues of Self-Understanding.

25. März 2015: Gastvortrag von Juan Franck (Buenos Aires): Nagel, Rationality and Going Beyond Nature.

28. Jänner 2015: Aquinas Lectures 2015: Festvortrag aus Anlass des 70. Geburtstag von em. Prof. Dr. Dr. Gerhard Leibold: Johannes Brachtendorf (Tübingen): "Et lacrymatus est Jesus" (Joh 11,35) - die Traurigkeit Jesu in der Affektenlehre bei Augustinus, Thomas von Aquin und Meister Eckhart..

14. Jänner 2015: Gastvortrag von Anne Siegetsleitner (Innsbruck): Die Ethik Moritz Schlicks.


2014

4. Dezember 2014: Gastvortrag von Ágnes Heller (Budapest / New York): Wahrheit in der Politik.

26. November 2014: Gastvortrag von Tatjana Schnell (Innsbruck): Weltanschauung - empirisch betrachtet.

19. November 2014: Gastvortrag von Thomas Müller (Konstanz): Einzeldinge und sortale Logik.

4. Juni 2014: Gastvortrag von Christoph Halbig (Konstanz), Natürlich gut? Zur Kritik des aristoteischen Naturalismus.

28. Mai 2014: Gastvortrag von Antonella Corradini (Mailand): Normativer Nicht-Naturalismus: Ein ontologischer Ansatz.

21. Mai 2014: Abschiedsvorlesung von Prof. Runggaldier: Die eine Philosophie und die vielen Philosophen.

7. Mai 2014: Gastvortrag von Stephan Herzberg (Frankfurt): Die Metaphysik des menschlichen Glücks.

9. April 2014: Gastvortrag von Matthias Stefan (Innsbruck): Market Design and Moral Behavior.

12. März 2014: Gastvortrag von John Dupré (Exeter): Indeterminist Compatibilism.

28./29. Jänner 2014: Aquinas Lecture 2014: Gottes Einfachheit – Divine Simplicity. Symposium anlässlich des 85. Geburtstag von Otto Muck SJ. Vorträge von Christopher Hughes (London), Christian Tapp (Berlin) und Thomas Schärtl (Augsburg). Programm.

22. Jänner 2014: Gastvortrag von Thorben Petersen (Bremen): Was ist Zeitvergehen?.


2013

4. Dezember 2013: Gastvortrag Markus Walzl (Innsbruck): Märkte und ihre moralischen Grenzen: Anmerkungen zu Organtausch und -handel.

30. Oktober 2013: Gastvortrag Albrecht Becker (Innsbruck): Accounting als Repräsentation und Intervention: Die Ökonomisierung der Welt.

19. Juni 2013: Filmvorführung "Unter Kontrolle", Deutschland 2011, Regie: Volker Sattel im Rahmen der LV 202517 VU Praktische Philosophie - Spezialthemen II.

19. Juni 2013: Gastvortrag Ronny Beer (Innsbruck): Bewusstseinsstörungen – eine Betrachtung von klinisch-neurologischer Seite.

5. Juni 2013: Gastvortrag Linda Zagzebski (University of Oklahoma, USA): Omnisubjectivity.

4. Juni 2013: Workshop zu "Epistemic Authority" mit Linda Zagzebski (University of Oklahoma, USA).

10. April 2013: Gastvortrag Hans Briegel (Innsbruck): On agents, creativity, and freedom under the laws of nature.

1. April 2013: Workshop zu "Contemporary Epistemology" mit den PostDoc-Fellows des Templeton Projekts "New Insights and Directions for Religious Epistemology" (Oxford).

21. März 2013: Workshop zu "Divine Foreknowledge" mit Mike Rota (St. Thomas University, USA).

20. März 2013: Filmvorführung "We Feed the World", Österreich 2005, Regie: Erwin Wagenhofer im Rahmen der LV 202517 VU Praktische Philosophie - Spezialthemen II.

13. März 2013: Gastvortrag Christian Thies (University of Passau): Die philosophische Relevanz der Mystik.

28. Jänner 2013: Feierstunde aus Anlass des 100jährigen Bestehens des Institutum Philosophicum Oenipontanum.

24. Jänner 2013: Gastvortrag Ngyuen Quang Hung (Vietnam National University, Hanoi): Communists and Catholics in Vietnam Today: Cooperation or Antagonism?.

23. Jänner 2013: Gastvortrag Marie-Luisa Frick (Innsbruck): Menschenrechte und Relativismus.


2012

12. Dezember 2012: Buchpräsentation Personal Identity - Complex or Simple herausgegeben von Georg Gasser und Matthias Stefan.

28. November 2012: Gastvortrag John Martin Fischer (Riverside, CA): Towards a Solution to the Luck Problem.

14. November 2012: Gastvortrag Thomas Buchheim (München): Vermögen als Ursachen.

14. November 2012: Gastvortrag Terry Walsh SJ (London): Vernunft in der Religion im Rahmen der LV 202113 VU Grundfragen der aktuellen Religionsphilosophie.

24. Oktober 2012: Gastvortrag Terry Walsh SJ (London): Metaphysical Implications of the Religion Chapter in Hegel’s Phenomenology of Spirit.

17. Oktober 2012: Gastvortrag Michael Brownnutt (Innsbruck): A tutorial on Quantum Mechanics for Philosophers.

13. Juni 2012: Gastvortrag Martina Fürst (Graz): The Phenomenal Concept Strategy and Anti-Physicalism.

6. Juni 2012: Gastvortrag Erik J. Olsson (Lund / Genf): How the Virtue Epistemologist Should Solve the Value Problem.

1. Juni 2012: Feierliche Disputatio anlässlich der Emeritierung von Prof. DDr. Gerhard Leibold.

23. Mai 2012: Gastvortrag Eleonore Stump (St. Louis): Natural Law, Metaphysics, and the Creator.

2. Mai 2012: Gastvortrag Ludger Jansen (Aachen): Böse Ärzte, gute Freunde, kompetente Sprecher - Varianten personaler Dispositionen (im Anschluss an Aristoteles, Metaph. IX 5).

18. April 2012: Gastvortrag Andrew Pinsent (Oxford): Aquinas‘s Copernican Revolution of the Moral Life: From First-Person to Second-Person Virtue Ethics.

14. März 2012: Gastvortrag Adam Green (Innsbruck): Collective Intelligence: More Like a Brain, Less Like a Mind.


2011

16. Dezember 2011: Gastvortrag Prof. Dr. Rolf Darge (Salzburg): Wider die Katharer. Zur religiösen Wurzel der mittelalterlichen Transzendentalwissenschaft.

30. November 2011: Gastvortrag Falk Hamann (Leipzig): Liebe und Gemeinschaft. Grundlinien einer aristotelisch-thomistischen Ontologie der Gemeinschaft.

15. November 2011: Feier anlässlich des 65. Geburtstages von Univ.-Prof. Dr. Edmund Runggaldier SJ.

12. Oktober 2011: Gastvortrag Barbara Vetter (Berlin): Möglichkeit ohne mögliche Welten.

15. Juni 2011: öffentlicher Vortrag von Dr. Bruno Niederbacher im Habilitationsfach „Christliche Philosophie“.

08. Juni 2011: Gastvortrag Patrick Becker (Aachen): Menschenbild im Wandel? Zu einer naturwissenschaftlich anschlussfähigen Geistverortung.

07. Juni 2011: Filmvorführung "Das Herz von Jenin", Israel, Deutschland 2008, Regie: Marcus Vetter und Leon Geller, Dokumentarfilm.

18. Mai 2011: Gastvortrag Bernard Linsky (Alberta): Russell, Meinong and Neo-Meinongianism.

30. März 2011: Gastvortrag Dr. Markus Schrenk (Köln): We don't Need no Necessitation.

23. März 2011: Gastvortrag Prof. Lüder Deecke (Wien): Frontalhirn - Willensfreiheit - Verantwortung.


2010

15. Dezember 2010: Gastvortrag Dr. R. D. Ingthorsson (Durham): Properties: qualities, powers, or both?.

1. Dezember 2010: Gastvortrag Dr. Stephan Schmid (Berlin): Francisco Suárez: das Problem der Finalursache.

17. November 2010: Gastvortrag MA Anne Sophie Meincke (München): Widerstreit der Intuitionen. Die metaphysischen Leitdifferenzen der Diskussion um Personen und ihre transtemporale Identität.

13. Oktober 2010: Gastvortrag Prof. Dr. Peter Rohs (Münster): Warum es gut ist, dass die Zeit verfließt.

12. Oktober 2010: Gastvortrag Dr. Carmel Shalev (Haifa University): Market Eugenics or an Ethic of Care?.

26. Mai 2010: Gastvortrag Dr. Christian Weidemann (Bochum): Christlicher Erlösungsglaube und außerirdisches Leben.

29. April 2010: Gastvortrag Univ.-Prof. Dr. Eva Bänninger-Huber (Innsbruck): Phänomenologie und Funktion affektiver Beziehungsmuster in Alltagesinteraktionen und in der Psychotherapie.

21. Jänner 2010: Gastvortrag Rudolf Schüßler (Bayreuth): Kann ich mich entscheiden, wider die Vernunft zu glauben? Hintergründe und Bedeutung der Frage mit Blick auf Thomas von Aquin.


2009

07. Oktober 2009: Gastvortrag Georg Meggle (Leipzig): Was ist Terrorismus?.

1. Juli 2009: Gastvortrag aus der Reihe Naturalismus in der Erkenntnistheorie, Elke Brendel (Mainz): Kontextualismus und Relativismus in der Erkenntnistheorie.

24. Juni 2009: Gastvortrag Nikolaus Strobach (Saarbrücken): Zur Logik des biologischen Artbegriffs.

24. Juni 2009: Gastvorlesung Prof. Dr. Ulrich Köpf (Tübingen): Martin Luther und die Philosophie.

10. Juni 2009: Gastvortrag aus der Reihe Naturalismus in der Erkenntnistheorie, Gerhard Ernst (Stuttgart): Eine naturalistische Deutung moralischer Erkenntnis?.

20. Mai 2009: Gastvortrag aus der Reihe Naturalismus in der Erkenntnistheorie, Marcus Willaschek (Frankfurt/M.): Was ist Wissen? Epistemische Rechtfertigung als anfechtbar und diskursabhängig.

22. April 2009: Gastvortrag aus der Reihe Naturalismus in der Erkenntnistheorie, Katherine Munn, MA (Oxford): Religious Belief and Deep Disagreement.

12./13. März 2009: Symposium "Die epistemische Rolle religiöser Erfahrung" zum 80.Geburtstag von Otto Muck 


2008

2. Dezember 2008: Gastvortrag aus der Reihe Naturalismus in der Erkenntnistheorie Prof. Dr.Dr. Christian Helmut Wenzel (Chi Nan University, Taiwan): Haben negative Geschmacksurteile nach Kant eine apriorische Basis?.

26. November 2008: Gastvortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums Spezialthemen der Religionsphilosophie, Mag. Dr. Armin Berger: Was sind expressive Qualitäten?.

5. November 2008: Gastvortrag aus der Reihe Naturalismus in der Erkenntnistheorie, Prof. Dr. Hans Rott (Universität Regensburg): Wie man seine Meinung ändert: deskriptive vs. normative Deutungen der Dynamik doxastischer Zustände.

30. Oktober 2008: Gastvortrag aus der Kolloquienreihe zur Bioethik, Prof. Asa Kasher (Tel Aviv University): Building a Consensus: The Case of Israel Law of the Dying Patient.

15. Oktober 2008: Gastvortrag aus der Reihe Naturalismus in der Erkenntnistheorie, Wayne Davis (Georgetown University): Knowledge Claims and Context.

1. Oktober 2008: Gastvortrag aus der Reihe Naturalismus in der Erkenntnistheorie: Prof. Dr. Eleonore Stump (St. Louis University): Modes of Knowing: Autism, Fiction, and Second-person Perspectives.

25. Juni 2008: Gastvortrag aus der Reihe Naturalismus in der Erkenntnistheorie, Prof. Dr. Gerhard Schurz (Philosophisches Institut der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf): Die Bedeutung des internatlistischen Wissenbegriffs für den rationalen Dialog.

5. Juni 2008: Gastvortrag aus der Reihe Naturalismus in der Erkenntnistheorie, Pof. Dr. Evan Fales (Dept. of Philosophy, university of Iowa): How Can God Know Anything?.

4. Juni 2008: Gastvortrag aus der Reihe Naturalismus in der Erkenntnistheorie, Prof.Dr. Stewart Cohen (Dept. of Philosophy, Arizona State University): Bootstrapping, Self-support, and Basic Knowledge.

7. Mai 2008: Gastvortrag aus der Reihe Naturalismus in der Erkenntnistheorie, Prof. Dr. Michael Forman (Catholic University, Washington D.C.): Substanzuniversalien und Eigenschaftsuniversalien.

20. April 2008: Gastvortrag aus der Reihe Naturalismus in der Erkenntnistheorie, Prof. Dr. Thomas Grundmann (Philosophisches Seminar der Universität zu Köln): Über die Grenzen des Naturalismus in der Erkenntnistheorie.

16. April 2008: Gastvortrag aus der Reihe Naturalismus in der Erkenntnistheorie, Dr. Markus Kunze (Zentrum für Hirnforschung der medizinischen Universität Wien): Genetischer Determinismus bei Erbkrankheiten?.

24. Jänner 2008: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele: Prof. Dr. Christian Henning (Institut für Systematische Theologie, Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg): Die „protestantische Seele“. Der Mensch vor Gott aus protestantischer Sicht.


2007

13. Dezember 2007: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele: Prof. Dr. Dr. Martin Kurthen (Leiter der Poliklinik für Erwachsene im Schweizerischen Epilepsie Zentrum Zürich): Kann das Selbowissenschaftlich erklärt werden?.

22. November 2007: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele: Prof. Dr. Klaus von Stosch (Institut für Katholische Theologie, Universität zu Köln): Gottes Handeln denken. Zur Verantwortung der Rede von einem besonderen Handeln Gottes im Gespräch mit den Naturwissenschaften.

18. Oktober 2007: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele: Prof. DDr. Olaf Breidbach (Direktor des Instituts für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik der Friedrich-Schiller-Universität Jena), Freiheit trotz Physiologie oder Freiheit durch Physiologie? Über die Engführungen eines Biologismus.

14. Juni 2007: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele: Prof. Dr. Godehard Brüntrup (Hochschule für Philosophie, München): Brauchen wir die Seele? Die Kohärenz des christlichen Materialismus.

24. Mai 2007: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele: Prof. Dr. Uwe Meixner (Institut für Philosophie, Universität Saarland): Was ist Dualismus?

10. Mai 2007: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele: Prof. DDr. Brigitte Falkenburg (Institut für Philosophie, Universität Dortmund): Was heißt es, determiniert zu sein? Grenzen der naturwissenschaftlichen Erklärung.

19. April 2007: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele: Prof. Dr. Christof Rapp (Institut für Philosophie, Humboldt Universität Berlin): Das Verhältnis von Körper und Seele bei Aristoteles und im Aristotelismus.

22. März 2007: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele: Prof. Dr. Dieter Sturma (Direktor des Instituts für Wissenschaft u. Ethik, Bonn und Institut für Philosophie an der Universität Essen-Duisburg): Selbstbewusstsein und Naturalismus.

11. Jänner 2007: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele: Prof. Dr. Achille Varzi (Department of Philosophy, Columbia University, New York) Nature and Identity of Material Objects.


2006

30. November 2006: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele: Prof. Dr. med. Ingolf Schmid-Tannwald (München): „Zu einem umfassenden wissenschaftlichen Modell des Menschen.“ Die Konstitution des sozialen Subjektcharakters. Folien zum Vortrag.

23. November 2006: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele: Gastvortrag Dr. Peter Marinkovic (LMU München): "Seele - Geist ohne Körper?" Exegetische Anmerkungen zum Personverständnis im Judentum der persischen und hellenistischen Zeit.

16. November 2006: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele: Gastvortrag Prof. Dr. Theo K. Heckel (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg): Die Seele im hellenistischen Judentum. Septuaginta - Philon von Alexandrien - Paulus.

29. Juni 2006: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele:  Gastvortrag Prof. Dr. Franz Mechsner (Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften): Mentale Verursachung.

8. Juni 2006: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele: Gastvortrag Prof. Dr. Johannes Seidel SJ (Hochschule für Philosophie München - Institut für naturwissenschaftliche Grenzfragen zur Philosophie und Theologie): Was konstituiert ein biologisches Individuum (nicht)?

18. Mai 2006: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele: Helmut Fink, Dipl. Ing. (Institut für Theoretische Physik, Universität Erlangen-Nürnberg): Das Messproblem in der Quantenmechanik und die kausale Geschlossenheit der Welt.

6. April 2006: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele: Gastvortrag James F. Salmon (Professor of Chemistry and Theology at Loyola College in Maryland): Complexification and Chemical Self-Organization for a Philosophy of Nature.

30. März 2006: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele: Gastvortrag Dr. Marianne Schark (Institut für Wissenschaft und Ethik, Bonn): Der aristotelische Begriff des Lebewesens.


2005

24. November 2005: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele:  Prof. Dr. Katia Saporiti (Philosophisches Institut der Universität Zürich): Die Sprache der Natur.

10. November 2005: Interdisziplinäre Kolloquienreihe zum Begriff der menschlichen Seele:  Dr. Tobias Kläden (Seminar für Pastoraltheologie & Religionspädagogik der Universität Münster): Anima forma corporis: Zur Aktualität der integrativen Sicht vom Menschen bei Thomas von Aquin.