Festvortrag
anlässlich des 75. Geburtstags
von Univ.-Prof. i. R. Dr. Hans Goller SJ

Prof. Dr. Godehard Brüntrup SJ
Motiviert durch Visionen?
Ignatius von Loyola, empirische Psychologie und analytische Handlungstheorie

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 18:00
Hörsaal I der Katholisch-Theologischen Fakultät, Karl-Rahner-Platz 3

Programm:
Begrüßung durch Institutsleiter Ao. Univ.-Prof. Dr. Christian Kanzian
Laudatio des Dekans Ao. Univ.-Prof. Dr. Josef Quitterer
Festvortrag von Prof. Dr. Godehard Brüntrup SJ
Zum Abschluss: Vinum academicum

In seinem Vortrag zu Ehren von Univ. Prof. i. R. Hans Goller SJ schlägt Prof. Godehard Brüntrup SJ eine Brücke von historisch einflussreichen Methoden in den Geistlichen Übungen des Ignatius von Loyola zu neuesten Ergebnissen der empirischen psychologischen Motivationsforschung und Fragestellungen der philosophischen Handlungstheorie.

Prof. Godehard Brüntrup SJ ist Vizepräsident der Hochschule für Philosophie in München und leitet das interdisziplinäre Forschungsprojekt „Motivational and Volitional Processes of Human Integration: Philosophical and Psychological Approaches to Human Flourishing“. Er ist Professor für Philosophie mit den Schwerpunkten Metaphysik, Philosophie des Geistes und Sprachphilosophie.
Wichtigste Monographien: Das Leib-Seele-Problem – Eine Einführung (2012); Mentale Verursachung – Eine Theorie aus der Perspektive des semantischen Antirealismus (1994).