Wilhelm von Ockham

Hans Kraml / Gerhard Leibold

BuchcoverWilhelm von Ockham war ein franziskanischer Theologe, der - wie viele andere Theologen vor ihm - die christliche Sicht der Welt denkerisch gegenüber dem universalen Anspruch der aristotelischen Wissenschaft verantworten wollte. Das Ergebnis ist eine höchst differenzierte Bezugnahme der Theologie auf die philosophische Vernunft. Das vorliegende Buch bietet eine Einführung in Ockhams Denken sowie Lesehilfen und Texte in deutscher Übersetzung, die ein Kennenlernen Ockhams erleichtern sollen.

Zugänge zum Denken des Mittelalters, M. Dreyer (Hg.) Bd. 1, Aschendorff 2003
ISBN 3-402-04630-X