Unterwegs zum historischen Ockham

Hans Kraml, Gerhard Leibold, Vladimir Richter, Clemens Sedmak (Hg.)

Buchcover"Nullus unquam scriptor Sanctae Matri Ecclesiae adeo se simul amore et odio dignum reddidit ac iste Occamus. Dum Theologica scribit, nemo melius; dum contra Ecclesiam, virulentior nemo".

Dieses Urteil des Autors eines alten Katalogs der Wiener Stadtbibliothek bringt treffend das bis in unser Jahrhundert vorherrschende Bild Wilhelms von Ockham zum Ausdruck. Aber ist dieses Bild historisch richtig? Die Autoren Vladimir Richter und Gerhard Leibold sind der Meinung, daß literarhistorische Untersuchungen noch erhebliche Korrekturen an der authentischen Gestalt von Ockhams Denken anbringen können.

STUDIA-Universitätsverlag Innsbruck, 1998
Mediaevalia Oenipontana Vol. I
ISBN: 3-901502-18-1
Preis: ATS 180.-