Sind Nahtoderfahrungen ein Beweis für das Überleben unseres Todes?

Hans Goller

BuchcoverIn: A. Lang & P. Marinkovic (Hrsg.), Bios - Cultus – (Im)mortalitas. Zu Religion und Kultur - Von den biologischen Grundlagen bis zu Jenseitsvorstellungen. Beiträge der interdisziplinären Kolloquien vom 10.- 11. März 2006 und 24.-25. Juli 2009 in der Ludwig-Maximilians-Universität München. Rahden Westfalen: Verlag Marie Leidorf GmbH 2012, S. 247-264.

Tod, Jenseits, Unsterblichkeit und Religionsentwicklung bilden zentrale Themen aller Disziplinen, die sich kulturell und biologisch mit dem Menschen befassen. Eng verknüpft damit ist die Frage nach der “Seele”. Für neue Impulse und Deutungsansätze wurden zwei Kolloquien veranstaltet, eines zu “Bios - Cultus - Religio” und dem Zusammenhang von biologischer Bedingtheit und kulturell-religiöser Evolution, eines zu “Psyche - Thanatos - Immortalitas” im Hinblick auf Tod, Jenseitserwartung und Unsterblichkeit vom Paläolithikum bis in die Moderne. Die Beiträge behandeln die Menschwerdung, paläolithische Befunde zu Religion, die Eiszeitkunst, die Evolution von Religion, Jenseits und Unsterblichkeit im Alten Ägypten, bronzezeitliche Opferplätze / Opferplatz, das altbabylonische Menschenbild, altmesopotamische Opfer, Bestattung und Nachleben der Könige von Ugarit, archäologische Betrachtungen zu Opfern, die Sprachgeschichte von psyche, Unsterblichkeit in der antiken biblischen Tradition, Todesvorstellungen der römischen Antike, den Auferstehungsglauben Thomas von Aquins, Neurowissenschaftliches zu Psyche, Geist und Bewusstsein, Unsterblichkeit aus biomedizinischer Sicht und Nahtoderfahrungen.

Reihe: Internationale Archäologie - Arbeitsgemeinschaft, Symposium, Tagung, Kongress

ISSN: 1434-6427

ISBN-13: 978-3-89646-446-0

Rahden Westfalen: Verlag Marie Leidorf GmbH 2012