Aktuelle Buch-Publikationen am Institut für Christliche Philosophie

Hinweis: Hier finden Sie nur Bücher, die von Institutsmitgliedern verfasst oder herausgegeben wurden.

Für Zeitschriftenaufsätze, Sammelbandbeiträge und andere wissenschaftliche Arbeiten konsultieren Sie bitte die Bibliographie-Seiten der einzelnen Institutsmitglieder.

Gasser et al. Handbuch für Analytische Theologie2017 Georg Gasser, Ludwig Jaskolla, Thomas Schärtl
Handbuch der analytischen Philosophie
Münster: Aschendorff Verlag, IX und 964 Seiten.

2017 Klaus Viertbauer, Florian Wegscheider (Hg.):
Christliches Europa? Religiöser Pluralismus als theologische Herausforderung.
Freiburg im Breisgau: Herder, 256 Seiten.

2017 Christian Kanzian et al (Hg.):
Realism – Relativism – Constructivism. Proceedings of the 38th International Wittgenstein Symposium in Kirchberg. Berlin u.a.: De Gruyter (= Publications of the Austrian Ludwig Wittgenstein Society – New Series, 24). 476 Seiten.

2017 Franz Gruber,  Klaus Viertbauer (Hg.):
Habermas und die Religion, Darmstadt: WBG. 272 Seiten.

2017 Hans Goller:
Das Rätsel Seele: Was sagt uns die Wissenschaft?, Kevelaer: Butzon & Bercker. 332 Seiten.

2017 Klaus Viertbauer, Thomas Hanke (Hg.): 
Subjektivität denken. Anerkennungstheorie und Bewusstseinsanalyse (Blaue Reihe), Hamburg: Meiner. 150 Seiten.

2017 Klaus Viertbauer:
Gott am Grund des Bewusstseins? Skizzen einer präreflexiven Interpretation von Kierkegaards Selbst. Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Manfred Frank (ratio fidei 61). Regensburg: Friedrich Pustet. 200 Seiten.

2016 Daniel Wehinger:
Das präreflexive Selbst. Subjektivität als minimales Selbstbewusstsein.
Münster: Mentis. 210 Seiten.

2016 Lukas B. Kraus:
Ontologie der Grenzen ausgedehnter Gegenstände
Berlin u.a.: De Gruyter. 335 Seiten.

2016 Christian Kanzian:
Wie Dinge sind. Noch eine Alltagsontologie. (Philosophische Analyse / Philosophical Analysis 66).
Berlin u.a.: De Gruyter. 309 Seiten.

2015 Eleonore Stump / Georg Gasser / Johannes Grössl (Hrsg.):
Göttliches Vorherwissen und menschliche Freiheit. Beiträge aus der aktuellen analytischen Religionsphilosophie
Stuttgart: Kohlhammer. 372 Seiten.

2015 Hans Goller:
Wohnt Gott im Gehirn? Warum die Neurowissenschaften die Religion nicht erklären.
Kevelaer: Butzon & Bercker. 296 Seiten.

2014 Lukas B. Kraus:
Der Begriff des Kontinuums bei Bernard Bolzano.
Sankt Augustin: Academia Verlag. 112 Seiten.

2014 Anne Sophie Spann / Daniel Wehinger (Hg.):
Vermögen und Handlung: Der dispositionale Realismus und unser Selbstverständnis als Handelnde.
Münster: Mentis. 335 Seiten.

2014 K. Huber, R. Klotz, C. Winterer (Hg.).:
Tot sacrament quot verba. Die Kommentierung der Apokalypse des Johannes von den Anfängen bis ins 12. JahrhundertMünster: Aschendorff, XIV, 433 S.

2013 Winfried Löffler:
Einführung in die Religionsphilosophie. 2. Auflage.
Wissenschaftliche Buchgesellschaft. 192 Seiten.

2013 Christoph Jäger; Winfried Löffler (Hrsg.):
Epistemology: Contexts, Values, Disagreement. Proceedings of the 34th International Ludwig Wittgenstein Symposium in Kirchberg, 2011.
Berlin u.a.: De Gruyter. 534 Seiten.

2013 Georg Gasser / Martina Schmidhuber (Hrsg.):
Personale Identität, Narrativität und praktische Rationalität. Die Einheit der Person aus metaphysischer und praktischer Perspektive.
Münster: Mentis. 335 Seiten.

2012 Wilhelm von Ockham. Probleme der Metaphysik. Lateinisch - Deutsch. Übesetzt, eingeleitet und mit Anmerkungen versehen von Hans Kraml und Gerhard Leibold.
Freiburg - Basel - Wien: Herder. 300 Seiten.

2012 Georg Gasser / Matthias Stefan (Hrsg.):
Personal Identity. Complex or Simple?
Cambridge: Cambridge University Press. 272 Seiten.

2012 Bruno Niederbacher:
Erkenntnistheorie moralischer Überzeugungen. Ein Entwurf.
Heusenstamm: Ontos Verlag. 210 Seiten.

2011 Christian Kanzian / Winfried Löffler / Josef Quitterer (Hrsg.):
The Ways Things Are. Studies in Ontology (Philosophische Analyse, Band 44).
Heusenstamm: Ontos Verlag. 303 Seiten.

2011 Christliches Menschenbild und Naturalismus. Philosophische Standortbestimmungen. Zeitschrift für katholische Theologie 133/3-4. 518 Seiten.


2011 Edmund Runggaldier / Christian Tapp (Hrsg.):
God, Eternity, and Time.
Farnham, Burlington: Ashgate. 206 Seiten.

2010 Edmund Runggaldier / Benedikt Schick (Hrsg.):
Letztbegründungen und Gott.
Berlin, New York: De Gruyter. 176 Seiten.

2010 Edmund Runggaldier:
Die menschliche Seele bei Albertus Magnus. Ein nicht-reduktionistischer Beitrag zum Leib-Seele-Problem (Lectio Albertina 11).
Münster: Aschendorff. 54 Seiten.

2010 Georg Gasser (Hrsg.):
Personal Identity and Resurrection. How Do We Survive Our Death?
Farnham: Ashgate. 294 Seiten.

2010 Georg Gasser / Josef Quitterer (Hrsg.):
Die Aktualität des Seelenbegriffs. Interdisziplinäre Zugänge.
Paderborn - München - Wien - Zürich: Schöningh. 362 Seiten.

2010 Winfried Löffler (Hrsg.):
Metaphysische Integration. Essays zur Philosophie von Otto Muck.
Frankfurt u.a.: Ontos Verlag. 151 Seiten.

2010 Christian Kanzian et al. (Hrsg.):
Soul. A Comparative Approach.
Heusenstamm: Ontos Verlag. 297 Seiten.

 

Ältere Buchpublikationen

Am Institut erhältliche Publikationen