Publikationen von Otto Muck

Dissertation: Das Methodenproblem der Metaphysik nach Josef Geyser, Manuskr. Wien 1951.

  Buchveröffentlichungen

Methodologie und Metaphysik, in:. Aufgaben der Philosophie (Philosophie und Grenzwissenschaften). (E. Coreth, O. Muck, J. Schasching). Innsbruck: Felizian Rauch 1958, 97-157.

Christliche Philosophie (Berckers Theologische Grundrisse Band III). Kevelaer: Butzon und Bercker 1964. 239 S..

Die transzendentale Methode in der scholastischen Philosophie der Gegenwart. Innsbruck: Felizian Rauch 1964. XVI und 328 S. -- Englisch: The transcendental method. Translated by William D. Seidensticker. New York: Herder and Herder 1968.

Philosophische Gotteslehre (Leitfaden Theologie 7). Düsseldorf: Patmos 1983 (2.Aufl.1990). 192 S. -- Italienisch: Teologia filosofica (Giornale di Teologia 159). Üs. von Giorgio Penzo und Ursula Penzo Kirsch. Brescia: Editrice Queriniana 1985. -- Spanisch : Doctrina filosófica de Dios (Bibliotheca de Teologia 6). Üs. von Claudio Gancho. Barcelona: Herder 1986.)

(Hrsg.): Sinngestalten. Metaphysik in der Vielfalt menschlichen Fragens. Festschrift für Emerich Coreth SJ. Innsbruck: Tyrolia 1989. 408 S.

Rationalität und Weltanschauung. Philosophische Untersuchungen. Hg. von Winfried Löffler, Innsbruck 1999. 488 S.

Zahlreiche Artikel in Fachzeitschriften und Lexika zu den Arbeitsbereichen Grundlegung der Metaphysik, Wissenschaftstheorie, Logische Strukturen religiös-weltanschaulichen Dialogs, Naturwissenschaften und Religion, viele davon neu abgedruckt in dem Sammelband Rationalität und Weltanschauung (1999).

  Artikel, die nicht in Rationalität und Weltanschauung (1999) enthalten sind (Auswahl):

The Logical Structure of Transcendental Method. IPQ=International Philosophical Quarterly 9 (1969) 342-362.

Die Katholiken und die Philosophie: Kirche in Österreich 1918-1965 (Hg. F. Klostermann u.a.) 2 Bde., Wien 1966, Bd. I, 348-356.

Sprachphilosophische Bemerkungen zum "Holländischen Katechismus": Die Zeit im Buch 23 (1969) 65-68.

Artikel: Verstand: Handbuch philosophischer Grundbegriffe (Hg. H. Krings u.a.) München 1974, Bd. III, 1613-1627.

Möglichkeiten und Aufgaben der Religionsphilosophie in Wissenschaft und Unterricht, in: Philosophie in der Bildungskrise der Gegenwart (Hrsg. H.M. Elzer). Sankt Augustin 1980, 77-84.

Religiöser Glaube und Gödels ontologischer Gottesbeweis, in: Theologie und Philosophie 67 (1992) 263-267.

Dialog als Lebensform, in: Unser Weg 48 (1993) 145-148.

Artikel (gem. mit Friedo Ricken): Gottesbeweise, in: Lexikon für Theologie und Kirche (Hg. W. Kaspar u.a.) Freiburg 1995, Bd. V, 878-886.

Warum ist überhaupt etwas? ,in: Der Glaube der Christen (Hg. E. Biser u.a.), München 1999, Bd. 1, 217-237.

Abenteuer der Philosophen oder: das Lob des Paradoxen, in: Lachen in Freiheit. Theologische Skizzen (FS W. Raberger) Hg. von H. Sauer, F. Gruber. Regensburg 1999, 64-69.

Gedanken zum Dialog zwischen Weltanschauungen, in: Wahrheit und Sittlichkeit (Erfurter Theologische Schriften Bd. 27). Leipzig: Benno-Verl. 1999, 149-162.

L'écho de l'oeuvre de Maréchal chez Lotz e Coreth. Développement phénoménologique de la méthode transcendentale, in: Au point de départ. Joseph Maréchal entre la critique kantienne et l'ontologie thomiste (donner raison 6). Éd. Paul Gilbert. Bruxelles: Éditions Lessius 2000, 403-426.

Dio e il male. Tra "difesa della libertà" e "reductio in mysterium", in: Rassegna di Teologica 41 (2000) H. 1, 127-134.

Evolutionäre Erkenntnistheorie – Welt / Weltbild, in: Wie wir die Welt erkennen. Erkenntnisweisen im interdisziplinären Diskurs (hg. Wolfgang Wickler und Lucie Salwiczek) Freiburg / München: Alber 2001, 243-272.

Zwei Weisen der Erklärung? In: Paul Weingartner (Hrsg.), Evolution als Schöpfung? Ein Streitgespräch zwischen Philosophen, Theologen und Naturwissensachaftlern. Stuttgart: Kohlhammer 2001, 1-19.

Voraussetzungen für Aussagen von Gott. = Kritik zu A. Kreiner, Das Theodizee-Problem und Formen seiner argumentativen Bewältigung: Ethik und Sozialwissenschaften 12 (2001) Heft 2, S.201-202; Replik durch A. Kreiner S. 218.

Sinn und Grenzen einer Erklärung religiöser Erfahrung, in: Florian Uhl und Artur R. Boelderl (Hgg.), Zwischen Verzückung und Verzweiflung. Dimensionen religiöser Erfahrung (Schriften der Österreichischen Gesellschaft für Religionsphilosophie, Bd.2) Düsseldorf : Parerga 2001, 43-55.

Dialog und (religiöser) Glaube. Zur Interpretation religiöser Rede, in: Peter Tschuggnall (Hg.), Religion – Literatur –Künste II. Ein Dialog (Im Kontext 14) Anif/Salzburg: Müller-Speiser 2002, 30-40.

Mühe und Chancen eines Dialogs – Interpretationstheoretische Bemerkungen, in: Erwin Bader (Hg.), Die Macht des Geistes. Festgabe für Norbert Leser zum 70. Geburtstag. Frankfurt am Main: Peter Lang 2003, 42-56.

Lonergans Beitrag zur Methode der Philosophie. Erste Rezeption in Innsbruck, in: Österreich – Kanada (Veröffentlichungen der Universität Innsbruck, Bd. 248). Innsbruck 2003, 187-195.

Fundamentos Filosóficos da Teologia de Karl Rahner, in: Revista Portuguesa de Filosofia 60 (2004) 369-391. Traducão de Rosa Clara Gomes da Silva Solér; revisão de João J. Vila-Chã.

Reflexionen zum praktischen Hintergrund von Metaphysik. Hindernisse für das Verständnis des Bezugs von Wirklichkeit und Praxis, ens et bonum. In: Abwägende Vernunft. Praktische Rationalität in historischer, systematischer und religionsphilosophischer Perspektive. Festschrift für Friedo Ricken. (Hg. von Franz-Josef Bormann und Christian Schröer). Berlin – New York: Walter de Gruyter 2004, 259-276.

Lässt die Reflexion auf menschliches Denken die ‚metaphysische Dimension’ der Wahrheit wiedergewinnen?. In: Glaube und Vernunft. Interdisziplinäres Streitgespräch zur Enzyklika Fides et Ratio von Papst Johannes Paul II (Wissenschaft und Religion, Bd.9). Hg. von Paul Weingartner. Frankfurt a.M. u.a.: Peter Lang 2004, 39-62 .

Tilmann Pesch (1836-1899). In: Kölner Theologen (Hg. v. Sebastian Cüppers). Köln: Marzellen Verlag GmbH 2004, 314-335.

Vernunft und Religion – zum Jubiläum von Bernard Lonergan SJ, in: Zeitschrift für Katholische Theologie 126 (2004), 397-414.

Philosophie und persönliche Weltanschauung – am Beispiel christlicher Philosophie, in: Disputatio philosophica. International Journal on Philosophy and Religion (Zagreb), //2004, 5-23.

Thomas – Kant – Maréchal: Karl Rahners transzendentale Methode, in: Die Philosophischen Quellen der Theologie Karl Rahners (Quaestiones disputatae 213). Hg. v. Harald Schöndorf.Freiburg: Herder 2005, 31-56.

Dialog und Wahrheit, in: Revista portuguesa de Filosofia 62 (2006), 245 - 251.

Operative Analyse und Retorsion: G. Kamp (Hg.), Erkennen und Handeln (München 2009), 19-39.

Der Beitrag der transzendentalen Metaphysik zum Verständnis der Rationalität von Weltanschauung: ZKTh 133 (2011), 145-158.

Zum Erbe christlicher Religionsphilosophie: F.Uhl (Hg.), Die Tradition einer Zukunft (Graal-Müritz 2011), 99-112.

On Metaphysical Possibility – in Classical and Analytic Philosophy: C. Kanzian (Hg.), The Ways Things Are (Frankfurt 2011), 37-55.

J.M.Bochenski on the Rational Aspect of Weltanschauung: IPQ 52 (2012), 63-78.

Gott in Fügungen des Lebens finden. In: J. Thorer (Hg.), Gott suchen und finden nach Ignatius von Loyola. (Würzburg 2013), 113 - 116.

Grundlagen des Sprechens von Gottes Wirken im Leben von Menschen. In: R. Siebenrock, C. Amor (Hg.) Handeln Gottes, Beiträge zur aktuellen Debatte. Quastiones disputatae QD 262 (Freiburg 2014), 105 - 131

Philosophische Beobachtungen zu theologischen Tendenzen. In: Zeitschrift für Katholische Theologie 136 (2014) 251 - 262.

Erinnerungen an die Zeit um 1970. In: notae. Historische Notizen zur Diözese Innsbruck, 1/2014, 60 -72.

Erinnerung an methodische Impuse: Interview mit Otto Muck über die Bedeutung Karl Rahners. In: Martin Kolosz. Karl Rahner. Innsbrucker Jahre. (Innsbruck, 2014), 104 - 108.

Auszug aus der Forschungsleistungsdokumentation (ab 2005): >> Liste in eigenem Fenster