VO2 Philosophische Gotteslehre Grundlagen

Links & Resources SS 2017
Ao.Univ.-Prof. Dr.Dr. Winfried Löffler

  • Achtung: Die Vorlesung am 6. Juni 2017 muss wegen Teilnahme an einer internationalen Konferenz leider entfallen.

  • Zum Prüfungsantritt über die Grundlagenvorlesung müssen Sie auch zwei Arbeitspapiere geschrieben haben. Themen werden rechtzeitig in der Vorlesung und hier auf dem Website verlautbart. Diese Papers zählen insgesamt 25% für die Gesamtnote. Abzugeben sind diese Papiere am 25.4.2017 und am 13.6.2017. Bitte ausgedruckt (nicht per mail, außer in echten Notfällen!) abgeben, aber ohne Deckblätter, Plastikhüllen etc.; sollten Sie mehr als 1 Blatt abgeben, benutzen Sie bitte Heftklammern und keine Büroklammern. Bitte Ihren Namen und ihre Matr.Nr. rechts oben auf das Blatt schreiben.

  • 2. Übungspapier, ausgedruckt abzugeben am 13.6.17 um 18.15: Was besagt - ganz allgemein! - die Denkfigur eines Ausschlusses des unendlichen Regresses? Wo darf man diese Denkfigur sinnvollerweise anwenden und wo nicht? Kann man Überlegungen im Stil der thomasischen "prima via" als solchen Anwendungsfall betrachten? Begründen Sie ihre Meinung. (Ca. 3/4 Seite einzeilig) 

  • [[1. Übungspapier, ausgedruckt abzugeben am 25.4.17 um 18.15: Vereinzelt nehmen kirchliche Lehramtstexte auf die Möglichkeiten philosophischen Nachdenkens über Gott Bezug. Kommentieren Sie in dieser Hinsicht Kapitel 1, Abschnitt 6 der Konstitution "Dei Verbum" des 2. Vatikanischen Konzils (1965) (Text unter https://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/texte/240.html#8 ): Wovon handelt dieser Text, welche Unterscheidungen werden getroffen? Und versuchen Sie, möglichst auch Bezüge zu anderen Inhalten der bisherigen Vorlesung herzustellen.]]
  • Schriftliche Prüfungstermine gibt es am 11. Juli 2017 sowie 3. Oktober 2017 (10-11h). Bitte tragen Sie Sorge, dass Sie Ihre beiden Arbeitspapiere abgegeben haben. Anmeldung über LFU-Online!


 

VORLESUNGSGLIEDERUNG (doc)  

I. Einleitung

II. Begriffsklärungen  

  • Begleitlektüre (z.B.) W. Löffler, Einführung in die Religionsphilosophie (2006, 2.Auflage 2013), 9-33; K. Hock, Einführung in die Religionswissenschaft (2002)

 III. Die Eigenart der Philosophischen Gotteslehre

  • TEXTE: Thomas v. Aquin (1224/25-1274) über das Verhältnis von Philosophischer Gotteslehre und Offenbarungstheologie
  • TEXT: Gebetshymnus aus dem 11.Jh.
  • Kurzzusammenfassung der Kapitel I-III
  • Begleitlektüre: Löffler, Einführung 22-24, 34-42

IV. Glaube und Vernunft: Historischer Kurzüberblick

  • TEXTE: Antike Texte von Xenophanes, Heraklit, Protagoras und Aristoteles
  • TEXTE: Neues Testament
  • TEXTE: 1. Vatikanisches Konzil (1869/70)
    [Volltext hier]
  • TEXTE: Ludwig Wittgenstein (1889-1951)
  • LINK: Enzyklika "Fides et Ratio" Johannes Pauls II. (1998)
  • LINK: W. Löffler, Wer hat Angst vor analytischer Philosophie? (2007)
  • Begleitlektüre: E.Coreth, Gott im philosophischen Denken (2001) 

V. Die (Un-)Vernünftigkeit religiöser Überzeugungen: Eine Systematik möglicher Pro/Contra-Argumente

  • Begleitlektüre: Löffler, Einführung 46-52

VI. Klassische Philosophische Gotteslehre: Thomas v. Aquin (1225-1274), Summa Theologica I, q.2

  • TEXT: Proslogion 2
  • TEXT: Thomas v. Aquin, Summa Theologica I, 2, 1 (Ist Gottes Existenz beweisbedürftig?)
  • TEXT: Thomas v. Aquin, Summa Theologica I, 2, 2 (Welcher "Beweis"-Begriff ist hier zu erwarten?)
  • TEXT: Thomas v. Aquin, Summa Theologica I, 2, 3 (Welche Beweise ["Wege"] gibt es? Die "5 Wege")
  • Begleitlektüre: O. Muck, Philosophische Gotteslehre (2.Aufl. 1990), 103-149; Löffler, Einführung 60-68

VII. Zum Vergleich: Ein zeitgenössisches kosmologisches Argument

  • TEXT: Vergleich der Argumente von Thomas, Leibniz und Swinburne
  • TEXT: Das kalam-Argument aus dem kosmologischen Standardmodell (Craig u.a.)
  • LINK: W. Löffler, Was müsste ein Argument für die Existenz Gottes eigentlich leisten? In: E. Bidese / A. Fidora / P. Renner (Hg.), Philosophische Gotteslehre heute. Darmstadt 2008, 55-70.
  • LINK: Ein zusammenfassender Text von R. Swinburne
  • TEXT: W. Löffler, Gott als die beste Erklärung der Welt, in: R. Langthaler / W. Treitler (Hg.), Die Gottesfrage in der europäischen Philosophie und Literatur des 20.Jahrhunderts, Wien u.a.: Böhlau 2007, 99-117
  • Begleitlektüre: Löffler, Einführung 62-64; 68-75

VIII. Glaube und (Natur-)Wissenschaft

IX. Wie man philosophisch von Gott reden kann

  • TEXT: Kurzzusammenfassung zu den Kapiteln IV bis IX

X. Kants Kritik der philosophischen Gotteslehre

  • LINK: I. Kant, Kritik der reinen Vernunft (1781, 2.Aufl. 1787)
  • Begleitlektüre: Muck, Philosophische Gotteslehre 49-59; Löffler, Einführung 103-106;

XI. Sonstige religionskritische Argumente

  • Begleitlektüre: Löffler, Einführung Kap. 4; H. Zirker, Religionskritik (Düsseldorf 1982)

XII. Theismus als Weltanschauung

  • Begleitlektüre: Löffler, Einführung Kap. 5

(NEU!) Wiederholungsfragen PhGL Grundlagen SS 2013

(ALTE) Wiederholungsfragen phGL Grundkurs SS 2010

(ALTE!) Wiederholungsfragen zur Prüfungsvorbereitung (Innsbruck SS 2008)


Allgemeine Literaturempfehlungen zur Vorlesung

Winfried Löffler, Einführung in die Religionsphilosophie, Darmstadt 2.Auflage 2013 (in den Innsbrucker Buchhandlungen erhältlich)

Otto Muck, Philosophische Gotteslehre, Düsseldorf 2.Auflage 1990 (leider vergriffen)

Weitere Literaturhinweise werden zu den einzelnen Kapiteln gegeben.


[Download, pdf] Alter(!) Vorlesungsbehelf von Prof. Runggaldier aus dem SS 2004(!) (Entspricht nicht der jetzigen Vorlesung, ist aber immer noch hilfreich und in manchen Kapiteln gut benutzbar)

[Link] Thomas von Aquin, Summa Theologica deutsch/lateinisch

[Link] Thomas von Aquin, Summa Theologica im Volltext (englische Übersetzung, aber mit Werbebanners...)



ARCHIVMATERIAL ZUR VORLESUNG NACH DER ALTEN STUDIENORDNUNG (auch als Vertiefungslektüre für InteressentInnen brauchbar):

Folien und Texte zu den einzelnen Vorlesungen - 2006 (!!)

GRUNDKURS

14.3.

28.3.

4.4.

25.4.

2.5.

9.5.

23.5.   

20.6.

VERTIEFUNG

6.3.2006

13.3.

20.3.

3.4.

8.5.

29.5.

19.6.