< Übersicht


Dieses Hotel (Pontresina/Schweiz) ist ein auftrumpfender Bau, der riesige Volumina übereinanderschichtet. Die immens hohe Sockelfassade (mit bogenförmiger Gliederung wie bei einem Bahnviadukt) ist farblich und materialmäßig vom darüberliegenden Bau stark abgehoben. Im Mittelteil haben wir einen für sich bestehenden Baukörper aufgesetzt, der nur durch die Bogengliederung im unteren Geschoß eine Verbindung zum Sockelbau aufnimmt. Obenauf haben wir - wieder ein für sich bestehender Bau - ein Kastell: "Willkommen zu Hofe!". (Objektkommentar und Fotos: Elmar Waibl)