ao. Univ.-Prof. i.R. Dr. Rainer Thurnher

 

Studium und Werdegang

  • 1948 in Dornbirn geboren
  • Studium der Philosophie, Klassischen Philologie und Alten Geschichte in Innsbruck
  • Promotion zum Dr. phil. 1973 mit der Dissertation: "Der Siebte Platonbrief. Versuch einer umfassenden philosophischen Interpretation." (erschienen Meisenheim/Gl. 1975)
  • Erwerb der Lehrbefugnis als Universitätsdozent für Philosophie 1980 mit "Arbeiten zum Problem der Konstitution lebensweltlicher und empirisch-wissenschaftlicher Sinngehalte"

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Heidegger
  • Husserl
  • Phänomenologie und Hermeneutik
  • Phänomenologie der Lebenswelt und des lebensweltlichen Raumes
  • Existenzphilosophie (Schwerpunkte Kierkegaard, Sartre, Camus)
  • Geschichte der Philosophie ( Schwerpunkte Platon, Leibniz)
  • Geschichtsphilosophie

Administrative Tätigkeiten

  • Erasmus- bzw. Sokrates-Koordinator für das Programm Phänomenologie und Hermeneutik.

Publikationen