Univ.-Prof. Dr. Anne Siegetsleitner 

 
Foto SiegetsleitnerStudium und Werdegang

  • 10/2013  Professorin für Praktische Philosophie, Universität Innsbruck
  • 2012  Habilitation und Lehrbefugnis für Philosophie, Universität Salzburg
    (Habilitationsschrift: Ethik und Moral im Wiener Kreis. Zur Geschichte eines engagierten Humanismus, Böhlau 2014)
  • 2011 Gastprofessorin am Institut für Philosophie an der Universität Wien
  • 2007-2011 FWF-Elise-Richter-Stelle an der Universität Salzburg
  • 2001-2005 DFG-Projekt zu Schlicks Ethik und Leiterin der BMBF-Nachwuchsgruppe zur Würde in der Gentechnologie am Ethikzentrum der Universität Jena
  • 1999-2001 FWF-Projekt zu Internet und Privatsphäre an der Universität Salzburg
  • 1999–2001 1. Studienabschnitt (mit Auszeichnung) der Rechtswissenschaften, Universität Salzburg
  • 04/1999 Dr. phil. in Philosophie (mit Auszeichnung), Universität Salzburg
    Dissertationsschrift: Privatheitsrechte: Begriff, Begründung und ihre Relevanz für Email
  • 01–06/1998 Teaching Assistant am Philosophy Department der University of California at Irvine, USA
  • 07/1997 Abschluss Diplomstudium Philosophie (mit Auszeichnung), Universität Salzburg
  • 1996/1997 Eidgenössische Bundesstipendiatin an der Arbeits- und Forschungsstelle für Ethik, Universität Zürich
  • 04–06/1993 Austauschstudentin am Institut für Philosophie der Universität Fribourg
  • 1987–03/1993 Mag. phil. in Philosophie, Psychologie, Pädagogik und Deutsche Philologie (LA) (mit Auszeichnung), Universität Salzburg     Diplomarbeit: Wissenschaftsfreiheit und die Singer-Debatte

Funktionen und Mitgliedschaften

  • Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie (2017-2020)
  • Ersatzmitglied des Senats der Universität Innsbruck
  • Stellvertretende Institutsleiterin
  • Stellvertretende Vorsitzende der Curriculum-Kommission der Philosophisch-Historischen Fakultät
  • Mitherausgeberin der Reihe Angewandte Ethik des Karl Alber-Verlags
     

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Allgemeine Ethik
    Metaethik, Geschichte der Ethik (Hume, Ethik und Moral im Wiener Kreis), Möglichkeiten einer normativen Ethik, Normenbegriff
  • Angewandte Ethik
    Informations- und Medienethik (Schutz der Privatsphäre, Whistle blowing, Vertrauen, Geistiges Eigentum, Digitale Spaltung), Bioethik (Gen-, Reproduktionstechnologie, Schwangerschaft, Abtreibung, Sterbehilfe, Tierethik, Würdebegriff), Ethikkommissionen, Feministische Ethik, Theoretische Grundlagen der Angewandten Ethik
  • Kultur- und Sozialphilosophie
    Geschlechterverhältnisse, Familienformen, Sozialphilosophie Bernard Bolzanos und Karl R. Poppers
  • Philosophische Anthropologie
    Philosophie des Alter(n)s, Transhumanismus
  • Philosophie der Politik und des Rechts
    Hannah Arendt, Demokratie und Religion, Rechtspositivismus, Naturrecht, rechtliche Verantwortung, Kants Eherecht
  • Geschichte der Philosophie
    Neuzeit, Logischer Empirismus, Philosophinnen

Publikationen

  • "Zur Würde nichtmenschlicher Lebewesen”, in: Förster, Annette/Kellerwessel, Wulf/Krämer, Carmen (eds.): Mensch – Tier – Ethik im interdisziplinären Diskurs. Münster, Berlin, London: Lit, 79-91, 2016. (Ethik interdisziplinär vol. 22) (Reprint)
  • “Von Mut, Feigheit und Tollkühnheit in krisenhaften Zeiten”, in: Österreichische Richterzeitung 09/2016, 194-198.
  • “Karl Sigmund: Sie nannten sich Der Wiener Kreis. Exaktes Denken am Rand des Untergangs”, in: Zeitschrift für internationale Freimaurer-Forschung 35, 120-122, 2016. (Book review)
  • “Vom Altern zum Veralten: Roboter als Schönheits- und Leistungsideal”, in: Beinsteiner, Andreas/ Kohn, Tanja (eds.): Körperphantasien: Technisierung – Optimierung – Transhumanismus. Innsbruck: innsbruck university press, 239-248, 2016. pdf online: https://www.uibk.ac.at/iup/buch_pdfs/9783903122130.pdf
  • “Transhumanismus: Annahmen, Ideale und Implikationen”, in: Liessmann, Konrad P. (ed.): Neue Menschen! Bilden, optimieren, perfektionieren. Wien: Zsolnay (Reihe Philosophicum Lech 19), 185-210, 2016.
  • “Susan Stebbing and the Vienna Circle on Moral Philosophy”, in: Buchhammer, Brigitte (ed.): Neuere Aspekte in der Philosophie: aktuelle Projekte von Philosophinnen am Forschungsstandort Österreich. Wien: Acia Academic Publishers, 206-212, 2015.
  • Der Transhumanismus als politische Bewegung. August 31, 2015. philosophy.ch. Swiss Portal of Philosophy. http://blogs.philosophie.ch/politische-philosophie/2015/08/31/der-transhumanismus-als-politische-bewegung/
  • Ethik und Moral im Wiener Kreis. Zur Geschichte eines engagierten Humanismus. Böhlau 2014 (Open Access)

    Cover Wiener KreisDer Wiener Kreis war eine der einflussreichsten philosophischen Gruppierungen der Zwischenkriegszeit um Moritz Schlick, Otto Neurath und Rudolf Carnap. Mit dieser wegweisenden Studie werden die Ansichten revidiert, die bisher über Ethik und Moral im Wiener Kreis vorherrschten. Keineswegs vertraten alle Mitglieder die Standardauffassung logisch-empiristischer Ethik. Viele waren zudem moralisch und politisch engagiert. Entgegen dem herkömmlichen Bild weltabgewandter Logiker und Metaethiker wurde im Wiener Kreis sogar Angewandte Ethik betrieben.

    Anne Siegetsleitner rekonstruiert die Positionen der einzelnen Philosophen mit großem Kenntnisreichtum und zeichnet deren Entwicklung im persönlichen und historischen Kontext nach. Bei allen Unterschieden ist den Auffassungen ein aufgeklärtes und humanistisches Verständnis von Ethik und Moral gemeinsam. Dieser engagierte Humanismus im Wiener Kreis blieb nur allzu lange unbeachtet.
  • On Friedrich Jodl’s “Morals in History”. In: Ethics 125, 2014, 311-313.
  • Menschenrechte trotz Dissenses. In: Erwägen. Wissen. Ethik 24 (2), 2013, 301–303.
  • Schwangerschaftsabbruch. In: Gröschner, Rolf/Kapust, Antje und Lembcke, Oliver W. (Hg.): Wörterbuch der Würde. Stuttgart: UTB Fink, 2013, 267–268.
  • Über Gleichheit im Alter(n). Philosophische Perspektiven. In: Sedmak, Clemens (Hg.): Gleichheit. Bd. 3 der Reihe Grundwerte Europas. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2013, 95–109.
  • Mayreder Rosa. In: Didier, Béatrice/Fouque, Antoinette/Calle-Gruber, Mirelle (Hg.): Le Dictionnaire universel des Créatrices. Vol. 2, Paris: Edition des femmes, 2013, 2841.
  • (Hg.) Logischer Empirismus, Werte und Moral. Eine Neubewertung. Veröffentlichungen des Instituts Wiener Kreis, Band 15. Springer 2010.

Weitere aktuelle Informationen finden Sie unter: www.siegetsleitner.net