VERÖFFENTLICHUNGEN VON DOZ. CZUMA

 

  • Der philosophische Standpunkt in Schellings Philosophie der Mythologie und Offenbarung. Innsbruck, 1969
  • Atheismus und Industriegesellschaft, in: Entschluß 27(1972)352-360
  • Friede - eine Möglichkeit?, in: Entschluß 28(1972)27-30
  • Freiheit und Zukunft (Hrsg.): Zeitschrift für katholische Theologie (ZkTh) 95(1973) Heft 2
  • Technokratie-Fortschritt-Emanzipation. Die kritische Theorie der "Frankfurter Schule", in: ZkTh 95(1973)132-173
  • Tragisches Dasein, in: ZkTh 95(1973)385-422
  • Moral und Kritik der Moral, in: ZkTh 96(1974)32-61
  • Autonomie. Eine hypothetische Konstruktion praktischer Vernunft. Freiburg/München, 1974
  • Versuch über Rekonstruktion, in: ZkTh 97(1975)127-144
  • Ding und Mensch, in: Entschluß 31(1975)223-228
  • Perspektiven zum Verhältnis von ÖVP und Kirche, in: Österreichische Monatshefte. Zeitschrift für Politik 33(1977)20-27
  • Kirchliche Metaphysik und demokratischer Diskurs, in: Kirche und Gesellschaft. Theologische und gesellschaftswissenschaftliche Aspekte (Hrsg.Erika Weinzierl). Wien/Salzburg, 1979, 1-20
  • Medienerziehung als fächerübergreifender Unterricht, in: Jahresbericht des Akademischen Gymnasiums Salzburg 24(1979/80)32-37
  • Ist Ethik als praktische Philosophie heute möglich und mit Kompetenz darstellbar?, in: Philosophie in der Bildungskrise (Hrsg.H.M.Elzer, F.Frey, A.Menne). Sankt Augustin, 1980, 85-99
  • Der praktische Grundsatz der Ausschließung von Gewalt, in: ZkTh 102(1980)50-60
  • Lehrerfortbildung "Medienerziehung", in: 25 Jahre Pädagogisches Institut Salzburg. Festschrift. Salzburg, 1981, 81-86
  • Rede oder Gewalt, in: Conceptus 15(1981)102-112
  • Macht gegen Dialog. Freiburg/Schweiz, 1983
  • Konkrete Utopie, in: Conceptus 18(1984)60-74
  • Märchen erzählen, in: Schriftenreihe der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Kommunikationspädagogik 5(1984)161-173
  • Der Grundsatz der Vereinbarung als das Prinzip der Erzeugung und Rechtfertigung von Rechtsnormen. Mit Überlegungen zum Erlaß des BMUKS über "Politische Bildung". Veröffentlichungen des Österreichischen Instituts für politische Bildung. Mattersburg, 1985
  • Sinnbilder einer sinnarmen Welt. Die Fernsehserien "Dallas" und "Denver Clan" als moderne Mythen, in: Schriftenreihe der IAK 6(1985)79-94
  • Mythos als neuer Wert, in: AV-Medienpädagogik. Protokolle der Bundesarbeitsgemeinschaft für Jugendfilmarbeit und Medienerziehung 1986, 1-15
  • Nachdenken über die Rede von Gott, in: Skolast. Zeitschrift der Südtiroler Hochschülerschaft 32(1987)1,16-20
  • Medienerziehung in der Schule, in: Schule heute. Zeitschrift des Christlichen Landeslehrervereins für Salzburg (1988)18-23
  • Skripten über Themen und Bereiche der Medienerziehung: Sonderpublikationen des Amtes der Salzburger Landesregierung, 1978-1990
  • Menschenbilder (Hrsg.). Wien, 1989
  • Ich denke über mich nach und spreche vom Menschen, in: Menschenbilder. Wien, 1989, 7-13
  • Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Die Frage nach dem Subjekt und Adorno, in: texte. Psychoanalyse, ästhetik, Kulturkritik 10(1990)40-65
  • Was heißt "Subjekt"? Anmerkungen zu Habermas, in: Die soziale Wirklichkeit der Theorie. Beiträge zur Theorievermittlung und -aneignung in der Pädagogik (Hrsg.Theo Hug). München, 1990, 223-235
  • Drei Stunden Oberwart/Felsöör (zus. mit Bernhard Doppler), in: Mitteleuropäische Perspektiven (Hrsg. Arno Truger,Th.H.Macho). Wien, 1990, 155-163
  • Gespräch über das "Sokratische Büro", in: Der Eros. Zeitschrift für Philosophisches und Allzuphilosophisches 5(1990)2-6
  • Philosophische Praxis, in: Der Eros 7(1991)4-11
  • Philosophische Satire oder postmoderner Stil: Zu Peter Sloterdijks "Zur Welt kommen - Zur Sprache kommen", in: Paradigmenvielfalt und Wissensintegration. Beiträge zur Postmoderne im Umkreis von Jean-Francois Lyotard. Wien, 1992, 129-152
  • Wurlitzer-Nachmittage und Werbeblöcke als Repräsentation und Fiktion (zus. mit Christine Czuma), in: Die Ungetrennten und Nichtvereinten: Studien zum Verhältnis von Film und Literatur; Ergebnisse der 33.Literaturtagung des Instituts für Österreichkunde, St.Pölten, 30.Oktober-2.November (Hrsg. Friedbert Aspetsberger, A.Russegger). Innsbruck/Wien, 1995, 156-178
  • Autonomie, in: Taschenbuch der Pädagogik (Hrsg. Helmwart Hierdeis, Th.Hug).Baltmannsweiler, 1996, 100-110
  • Krieg und Nachkrieg - eine Wiederholung des Gleichen. Thomas Bernhard und die ihn lesen, in: 1945-1995: eine Fortsetzungsgeschichte? (Hrsg. Hans Jörg Walter). Wien, 1996, 61-90
  • Lesarten, in: Ethik und Sozialwissenschaften. Streitforum für Erwägungskultur 10 (1999) Heft h, 496-498.  (Kritik in Eckhart Ruschmann: Philosophische Beratung)
  • Paradoxes Wissen, in: Wie kommt Wissenschaft zu Wissen? Hrsg. Theo Hug, Baltmannsweiler, Schneider Verlag, Hohengehren, 2001; 274-287.
  • Vom Lesen, in: http://helmwart.hierdeis.at.tf
  • "Einen Text als Text ablesen können." Texte von Nietzsche und Kafka als Beispiele, in: Phantom Wirklichkeit. Philosophie der Gegenwart. Theo Hug/Hans-Jörg Walter (Hrsg.), Baltmannsweiler, Schneider Verlag, Hohengehren 2002, 66-77. Und in: http://helmwart.hierdeis.at.tf