Univ.-Prof. Dr. Paola-Ludovika Coriando


Bild CoriandoStudium und Werdegang

  • 1969 in Genua geboren
  • Studium der Philosophie, Neueren Deutschen Literatur und Germanischen Philologie in Genua und Freiburg in Breisgau
  • 1997 Promotion zum Dr. phil. in Freiburg mit der Dissertation „Der letzte Gott als Anfang. Zur ab-gründigen Zeit-Räumlichkeit des Übergangs in Heideggers 'Beiträgen zur Philosophie“
  • 2001 Habilitation und Erwerb der Lehrbefugnis für Philosophie in Freiburg mit der Habilitationsschrift „Affektenlehre und Phänomenologie der Stimmungen. Wege einer Ontologie und Ethik des Emotionalen“
  • 2001-2008 Lehrstuhlvertretungen, Research Fellowships und Gastprofessuren u.a. in Freiburg, Eichstätt, Lüneburg, Bologna
  • Mitherausgeberin der Martin-Heidegger-Gesamtausgabe
  • Mitherausgeberin der internationalen Zeitschrift Heidegger Studies

 

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Ontologie, Metaphysik (Schwerpunkte: Aristoteles, Thomas v. Aquin, Descartes, Leibniz) und Metaphysik-Kritik (Kant, Nietzsche)
  • Hermeneutische Phänomenologie (Heidegger)
  • Philosophie und Dichtung
  • Philosophische Grundlagen der Theologie
  • Philosophisch-anthropologische Grundlagen der Schauspiel- und Filmtheorien

 

Publikationen