Homepage Eintrittsworkflow - Verständigungen

 

Im Rahmen des neuen Eintrittsworkflows werden folgende Verständigungen verschickt:

  

Nach der Mitteilung des voraussichtlichen Dienstantritts durch die Organisationseinheit an die Personalabteilung:

   Mail der Personalabteilung an neue Mitarbeiterin/neuen Mitarbeiter

   Information über Neuzugang an Leitung

   Information zur Vorbereitung der Arbeitsplatzinfrastruktur an die-/denjenigen, die/der den
        Besetzungsvorschlag eingetragen hat

  

Bei Absenden des vis-Formulars „Arbeitsplatzinfrastruktur“:

   Eintrag in die Raumdatenbank bzw. allfällige Fehlermeldung an GI, falls benannter Raum nicht dem
        jeweiligen Institut/der Abteilung zugeordnet ist
 

   Verständigung an Telefonadministration (ZID) zur Einrichtung von Telefonklappe und evtl. 
        Bereitstellung eines neuen Apparats

   Verständigung an BenutzerInnenverwaltung (ZID) zur Einrichtung eines BenutzerInnenaccounts und
        einer E-Mail-Adresse 

    Anlegen eines Tickets für den ZID zum Aufsetzen eines PCs

 

Am ersten Arbeitstag:

   Begrüßungsmail des Rektorats an neue Mitarbeiterin/neuen Mitarbeiter

   Hinweis auf Eintrag Arbeitszeitregelung und Bestätigung Dienstantritt im vis an die-/denjenigen,
       die/der den Besetzungsvorschlag eingetragen hat

  

Bei Absenden des vis-Formulars „Dienstantritt und Arbeitszeitregelung“:

   Verständigung an Personalabteilung über erfolgten Eintrag

    Ablage einer Kopie der Arbeitszeitregelung im persönlichen Ordner der neuen Mitarbeiterin/des
        neuen Mitarbeiters
 

 

Drei Wochen nach dem Dienstantritt:

   Hinweis auf Auslaufen der Probezeit an Leitung

  

Im Falle eines Nichtantritts:

    Information über den Nichtantritt an alle involvierten Abteilungen

  

Papst-Gohm, 6.11.2014