Goldenes Leistungsabzeichen beim Lehrlingswettbewerb für Vanessa Föger

Beim Wettbewerb „Tyrol Skills“ der Wirtschaftskammer Tirol punktete die frisch gebackene Absolventin sowohl im praktischen Teil (Bewerbungsgespräch, Organisation eines Betriebsausfluges) als auch im theoretischen Teil mit herausragenden Ergebnissen im Vergleich zu ihren KollegInnen. Der nächste Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Auch bei der Lehrabschlussprüfung im Juli 2017 präsentierte sie ihr umfassendes Wissen und schloss mit ausgezeichnetem Erfolg ab. Für beide Leistungen erhält sie eine Geldprämie von der Personalentwicklung.

Die vielfältigen Kompetenzen entwickelte sie in der dreijährigen Ausbildung zur Bürokauffrau im Dekanat der Fakultät für Soziale und Politische Wissenschaften. Mag. Mag. Sven Jeschke übernahm die Ausbildungsverantwortung.

In ihrer Bilanz zur Berufsausbildung resümiert sie:

„Meine Lehrzeit war nicht nur voll mit beruflichen Erfahrungen, sondern auch voll mit Erlebnissen fürs Leben. An meinem ersten Arbeitstag im September 2014 war ich ziemlich aufgeregt, aber ich habe mich dann schnell in die Fakultät eingelebt. Hierbei haben mir alle MitarbeiterInnen sehr geholfen, worüber ich sehr froh war. Durch die Rotationsausbildung lernte ich viele Abteilungen kennen und knüpfte neue Kontakte. Besonders spannend, war das Organisieren von großen wissenschaftlichen Veranstaltungen und Kongressen, bei dem ich auch selbst verantwortlich mitorganisieren durfte. Eines der beiden größeren Ausbildungsprojekte im Büro des Dekans der Fakultät hatte das Erlernen von Protokollführung bei Kommissionen und Sitzungen als Ziel. Durch ein langsames Heranführen und durch viele kleinere Übungseinheiten konnte ich mich Schritt für Schritt an größere Sitzungen herantasten. Im Mittelpunkt des zweiten Projektes stand eine vertiefte Englischausbildung. Im Zuge dessen konnte ich ein Auslandspraktikum in Belfast, Nordirland, absolvieren. Nach meinem erfolgreichen Lehrabschluss habe ich die Möglichkeit erhalten, an der Partneruniversität Loughborough einen dreiwöchigen Arbeitsaufenthalt zu machen. Im Rückblick hat mir meine Lehre an der Universität Innsbruck sehr viel Spaß gemacht.“

Besonders erfreulich bleibt abschließend zu sagen, dass Vanessa Föger ihre umfassenden Kompetenzen auch nach der erfolgreichen Berufsausbildung für die Universität Innsbruck in ihrem neuen Aufgabenfeld als Institutssekretärin einsetzen wird.