Zertifikat Lehrkompetenz

für MitarbeiterInnen auf Post-doc Positionen mit Lehrtätigkeit und Senior Lecturer

 Ziele
  • Auf- und Ausbau lehrrelevanter Kompetenzen
  • Bestätigung erfolgreicher Strategien und deren Weiterentwicklung in der scientific community
  • Strukturieren von herausfordernden Lehrsituationen und Erweitern der eigenen Handlungsspielräume
  • Reflexion der Lehrpraxis und der eigenen Rolle  
Aufbau

A. Hochschuldidaktische Basisthemen

  • Planen von Lehrveranstaltungen
  • Leistungsbeurteilung
  • Rechtliche Grundlagen Ihrer Lehrtätigkeit
  • insgesamt 25 Einheiten à 45 Minuten

B. Wahlmodul

  • Sie wählen Ihre inhaltlichen Schwerpunkte
  • insgesamt 25 Einheiten à 45 Minuten

C. Praxisarbeit

  • Beratung durch hochschuldidaktische BeraterInnen
  • Fallstudie
  • KollegInnenfeedback
  • Fallstudiendialog

 

 

A. Hochschuldidaktische Basisthemen                                                 

Die Basisthemen werden jährlich im Internen Fortbildungsprogramm angeboten. Sie können jederzeit damit beginnen.

Planung und Gestaltung von Lehrveranstaltungen

  • Erweitern des didaktischen Basiswissens
  • Konzepte für die professionelle Unterrichtsplanung mit Constructive Alignement
  • Umgang mit schwierigen Rahmenbedingungen (Raum, Motivation der Studierenden, Störungen)

Leistungsbeurteilung

  • Transparenz und Funktion der Leistungsbeurteilung
  • Formulierung von klaren und verständlichen Aufgaben
  • Anspruchsniveau der Aufgaben
  • Umgang mit Prüfungsangst sowie typische Fehlertendenzen
  • Beratung zu Ihrem aktuellen Beurteilungskonzept

Rechtliche Grundlagen Ihrer Lehrtätigkeit

  • Einführung in die geltenden Rechtsgrundlagen Ihrer Lehrtätigkeit - insbesondere der Leistungsbeurteilung 

 

B. Wahlmodul

Angebote dazu finden Sie im Internen Fortbildungsprogramm. Sie können jederzeit damit beginnen.
Veranstaltungen die als Wahlmodul angerechnet werden können sind gekennzeichnet.

Ausgehend von Ihren Interessen wählen Sie aus folgenden inhaltlichen Schwerpunkten

  • Stimm- und Sprechtechnik
  • Vortrag
  • Präsentieren und Visualisieren
  • Kommunikation und Konflikt
  • OLAT Basis und Vertiefung
  • spezifische Didaktikseminare (wie z.B., Methodenwerkstatt, Arbeit mit Großgruppen, Didaktikangebote im Rahmen des Zertifikats e-learning, … )
  • Fallstudiendialoge: Hochschuldidaktik aus der Praxis
  • Hospitation durch hochschuldidaktische BeraterIn
  • Intervisionsgruppen
  • Einzelberatung zur Gestaltung von Lehre  

Umfang: insgesamt 25 Einheiten à 45 Minuten

Sie können Fortbildungen, die Sie im Laufe der letzten 3 Jahre -  auch bei anderen Bildungseinrichtungen - besucht haben, anrechnen lassen. 

 

C. Praxisarbeit

Dieser Bereich setzt sich zusammen aus den Modulen Beratung durch hochschuldidaktische BeraterInnen, der Fallstudie, dem KollegInnenfeedback sowie der Diskussion Ihrer Ergebnisse im Fallstudiendialog.

Beratung durch hochschuldidaktische BeraterInnen
Die hochschuldidaktischen BeraterInnen unterstützen Sie in der Planung und Gestaltung Ihrer Praxisarbeit. Insgesamt sind drei Gespräche vorgesehen. Das Erstgespräch unterstützt Sie dabei die Ziele Ihrer Fallstudie festzulegen. Das Mid-Term-Gespräch hat die Funktion den Entwicklungsprozess zu begleiten und im Abschlussgespräch werden die Fallstudie sowie wesentliche Erfahrungen und Schritte der Entwicklung besprochen sowie die Zonen Ihrer nächsten Entwicklung definiert. Sie können aus einem Pool von hochschuldidaktischen BeraterInnen wählen.

Fallstudie
Sie arbeiten an Praxisforschungsfragen aus der eigenen Lehre. Das kann beispielsweise die Beteiligung von Studierenden, die konkrete Verbindung von Lernzielen und Methoden, die Einführung von neuen Medien oder die Überarbeitung des eigenen Leistungsbeurteilungskonzeptes betreffen. Die schriftliche Ausarbeitung Ihrer Fallstudie im Umfang von 10 - 15 Seiten können Sie darüber hinaus im Vizerektorat für Lehre und Studierende zur Onlinepublikation einreichen, welche für die Forschungsleistungsdatenbank akzeptiert wird.

KollegInnenfeedback
Die kollegiale Beobachtung als Mittel zur professionellen Weiterentwicklung stellt einen weiteren Baustein der Praxisarbeit dar. Sie holen sich eine/einen Kollegin/en in Ihre LVA und erhalten Feedback zu einem fokussierten Themenschwerpunkt. Schriftlich stellen Sie in Form eines kurzen Resümees (1/2 Seite) die daraus erhaltenen Anregungen für Ihre eigene Lehrtätigkeit dar.

Fallstudiendialog
Sie stellen Ihre Praxisarbeit in einem öffentlichen Rahmen unter der Leitung des Vizerektors für Personal Ass.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Meixner sowie des Vizerektors für Lehre und Studierende Univ.-Prof. Dr. Bernhard Fügenschuh vor und diskutieren Ihre Ergebnisse. Die Termine vereinbaren Sie mit den Mitarbeiterinnen der Personalentwicklung. 

 

Organisatorische Eckpunkte

Anmeldung
Wenn Sie mit der Praxisarbeit beginnen wollen vereinbaren Sie bitte ein Informationsgespräch mit
Mag. Ingrid Augenstein, Personalentwicklung, DW 20442, E-Mail: Ingrid.Augenstein@uibk.ac.at