Internes Fortbildungsprogramm 2010/2011

Regiearbeit unter der Lupe - Regie führen in Arbeits- und Forschungsgruppen

 

Kurscode:

4051

Anmeldeschluss:

19. Oktober 2010

Datum:

9. November/14. Dezember 2010 (15 UE)

Zeit:      

9.00 - 17.00 Uhr/9.00 - 13.00 Uhr

Ort:       

Universitäts-Hauptgebäude, Innrain 52, EG,
Seminarraum Personalentwicklung (Raumnummer 0040)

Zielgruppe:

  • Arbeits- und ForschungsgruppenleiterInnen, wissenschaftliche MitarbeiterInnen auf einer Laufbahnstelle
  • max. 14 TeilnehmerInnen

Ziel:  

Wahrnehmung und Gestaltung der persönlichen Führungsrolle

Inhalt:  

Welche besondere Führungshaltung steckt hinter erfolgreichen Projekten?
Am Anfang stehen oft Ideen  und Visionen  und die Regiearbeit beginnt damit, das Team für diese zu begeistern. Auch wenn RegisseurInnen sich ihrem MitarbeiterInnenstab gleichgestellt fühlen, tragen sie die Hauptlast und die große Verantwortung für die Gestaltung und die Fertigstellung eines künstlerischen Werkes unter den gegebenen Rahmenbedingungen. Sie motivieren, leiten, koordinieren und führen Elemente aus verschiedensten  Bereichen zusammen. Ihr Ziel ist es, unter Ausschöpfung möglichst aller Ressourcen, ein Gesamtkunstwerk zu schaffen.

1. Tag

Betrachten und Analysieren erfolgreicher Regiearbeit, im Besonderen der Führungshaltung und Führungsarbeit der RegisseurInnen. Herausarbeiten von Berührungspunkten zu persönlichen Arbeitsfeldern und Arbeitsweisen der Teilnehmenden.

Zwischen den Seminarteilen bearbeiten Sie Fragestellungen und Aufgaben, die Ihr persönliches Arbeitsumfeld betreffen.

2. Tag

Auswertung der Aufgabenstellungen und Focussierung  von gestalterischen Möglichkeiten im eigenen Arbeitsfeld. Erarbeiten von neuen und  verändernden Handlungsmöglichkeiten.

Seminarleiterin:

MagIngrid Kloser,  www.uebergabe.com

 anrechenbar:

als Wahlmodul für das Zertifikat Drittmittelmanagement

Anmeldung:

www.uibk.ac.at/personalentwicklung/fbp/anmeldung